08. Juni 2012

Formel-1-Piloten im EM-Fieber

Montréal (dpa) - Sebastian Vettel wollte sich während der Qualifikation die Spielstände der deutschen Mannschaft eigentlich ins Auto durchgeben lassen.

Vorfreude
Sebastian Vettel fiebert in Kanada dem EM-Auftakt entgegen. Foto: Jens Büttner
dpa

Als er dann erfuhr, dass die EM-Auftaktpartie der DFB-Elf gegen Portugal eine dreiviertel Stunde nach Ende des Formel-1-Qualifyings in Montréal angepfiffen wird, scherzte der Doppel-Weltmeister: «Ich denke, die deutsche Mannschaft wird vor dem Spiel auch noch unser Qualifying gucken.»

Der bekennende Fan von Bundesliga-Rückkehrer Eintracht Frankfurt will sich die Partie ebenso wenig entgehen lassen wie Michael Schumacher. «Wie die meisten Fußball-Fans werde ich auch da sitzen und die Daumen drücken», sagte der Anhänger des 1. FC Köln und gute Kumpel von Nationalstürmer Lukas Podolski. «Ich habe ihm gesagt, dass er Gas geben soll», meinte Schumacher.

Eine «gewisse Gefahr» sieht Schumacher darin, dass für manche Deutschland der Titel kaum zu nehmen ist. «Es gibt einige Anwärter und Deutschland gehört zum Glück dazu, aber deswegen ist der Kuchen noch nicht gegessen. Ich hoffe, dass das jeder so sieht bei den Jungs», betonte Hobby-Fußballer Schumacher. Der 43-Jährige tippte wie Teamkollege Nico Rosberg auf ein 2:1 der deutschen Elf gegen Cristiano Ronaldo & Co.

Weitere Artikel aus diesem Ressort