13. April 2012

Hamilton im ersten China-Training vor Rosberg

Shanghai (dpa) - McLaren-Pilot Lewis Hamilton hat beim ersten Freien Training zum Formel-1-Rennen in China die Bestzeit vorgelegt. Der Brite fuhr in Shanghai in 1:37,106 Minuten die schnellste Runde vor Mercedes-Pilot Nico Rosberg, der über eine Sekunde Rückstand hatte.

Strafe
Lewis Hamilton hat den Kampf um die Pole Position schon verloren. Foto: Diego Azubel
dpa

Rosbergs Teamkollege Michael Schumacher wurde Dritter, Weltmeister Sebastian Vettel vor seinem Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber Sechster. Der aktuelle WM-Führende Fernando Alonso (Ferrari) drehte nur die elftschnellste Runde.

Nico Hülkenberg (Sahara Force India) wurde auf dem 5,451 Kilometer langen Shanghai International Circuit 14., Timo Glock im Marussia Virgin 18. Die Ergebnisse des Freitagstrainings sind indes nur bedingt aussagekräftig.

Im Rennen am Sonntag wird Hamilton in der Startaufstellung fünf Plätze nach hinten versetzt. Auch wenn der WM-Zweite im Qualifying die schnellste Runde dreht, würde er maximal von Platz sechs aus starten. Grund dafür ist ein notgedrungener Wechsel des defekten Getriebes an seinem McLaren, der nach dem zweiten WM-Lauf in Malaysia Ende März vorgenommen werden musste.

Vor dem dritten Saisonrennen führt Alonso mit derzeit 35 Punkten die WM-Wertung vor Hamilton (30) und Button (25) an. Vettel (18) liegt aktuell nur auf dem sechsten Rang.

Weitere Artikel aus diesem Ressort