19. April 2014

Ricciardo in China Schnellster im Abschlusstraining

Shanghai (dpa) - Im verregneten Abschlusstraining vor dem Großen Preis von China ist Formel-1-Pilot Daniel Ricciardo die Bestzeit gefahren.

Schnell
Daniel Ricciardo war im Abschusstraining der Schnellste. Foto: Diego Azubel
dpa

Der Australier hatte in Shanghai mit seinem Red Bull mehr als eine halbe Sekunde Vorsprung auf den zweitplatzierten Brasilianer Felipe Massa im Williams. Dritter wurde Lotus-Fahrer Romain Grosjean aus Frankreich vor dem Rheinländer Nico Hülkenberg im Force India.

Titelverteidiger Sebastian Vettel steuerte den zweiten Red Bull auf den elften Platz. Adrian Sutil kehrte in seinem Sauber als 13. zurück in die Garage. WM-Spitzenreiter Nico Rosberg absolvierte auf nasser Strecke ebenso keine gezeitete Runde wie sein Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton, der noch am Freitag Trainingsschnellster war. Auch Ferrari-Star Fernando Alonso blieb ohne Zeit.

Vor dem vierten Saisonrennen am Sonntag führt Rosberg die Gesamtwertung mit 61 Punkten an. Hamilton ist mit elf Zählern Rückstand Zweiter. Auf dem dritten Platz liegt etwas überraschend Hülkenberg, der 28 Punkte auf seinem Konto hat und damit zwei mehr als der Spanier Alonso. Der viermalige Weltmeister Vettel ist mit 23 Zählern lediglich Sechster. Sutil konnte bislang noch keine Punkte für sein neues Team einfahren.

Rennvorschau des Weltverbands, englisch

Daten zur Strecke

Weitere Artikel aus diesem Ressort