17. April 2014

Vettel bedauert Domenicali-Rücktritt bei Rivale Ferrari

Shanghai (dpa) - Sebastian Vettel bedauert den Rücktritt von Ferraris Formel-1-Teamchef Stefano Domenicali wenige Tage vor dem Großen Preis von China. Er sei selbst auch überrascht gewesen, als er davon gehört habe, sagte Red-Bull-Pilot Vettel im Fahrerlager von Shanghai.

Sebastian Vettel
Sebastian Vettel bedauert den Rücktritt von Ferraris Teamchef Stefano Domenicali. Foto: Srdjan Suki
dpa

«Ich kam immer sehr gut aus mit dem Stefano, ich finde es schade, dass er nicht mehr da ist», sagte der viermalige Weltmeister. Domenicali hatte am Montag seinen Rücktritt erklärt. Als Nachfolger soll nun der in der Formel 1 gänzlich unbekannte Marco Mattiacci die schwächelnde Scuderia zurück zum Erfolg führen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort