28. Mai 2012

Guardiola verabschiedet sich von Barça

Barcelona (dpa) - Zwei Tage nach dem Sieg im spanischen Königspokal hat sich Erfolgstrainer Josep Guardiola bei einem Wohltätigkeitsspiel des FC Barcelona verabschiedet.

Vorbei
Josep Guardiola hatte mit Barcelona seinen vorerst letzten Auftritt. Foto: Alejandro Garcia
dpa

Vor 14 000 Fans im ausverkauften Palau Sant Jordi betreuten Guardiola sowie sein bisheriger Assistent und Nachfolger Tito Vilanova zwei Barça-Teams bei einem Hallenfußball-Match. Der Erlös kommt dem von Medien initiierten «Marathon gegen Armut» zugute.

Dabei waren auch mehrere spanische Nationalspieler und EM-Kandidaten. Argentiniens Superstar Lionel Messi fehlte hingegen wie einige andere ausländische Nationalspieler. Die Partie endete 8:8. Guardiola und seine Spieler tanzten danach übermütig auf dem Spielfeld.

Der FC Barcelona hatte die Saison am Freitagabend mit dem 3:0-Sieg im Pokalfinale gegen Athletic Bilbao versöhnlich beendet. Zwei schnelle Tore von Pedro und ein Treffer von Messi verhinderten im Calderón-Stadion in Madrid eine titellose Saison. Es war das letzte offizielle Spiel des katalanischen Clubs unter Guardiolas Regie nach vier insgesamt sehr erfolgreichen Jahren. Barcelona war in dieser Saison jedoch als spanischer Meister von Real Madrid entthront worden und scheiterte als Titelverteidiger in der Champions League im Halbfinale am späteren Sieger FC Chelsea.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball