21. April 2012

Hannover 96 will erneut Europa-Flair genießen

Hannover (dpa) - Am vorigen Donnerstag schaute Mirko Slomka Fußball im Fernsehen. «Mit ein bisschen Wehmut», verriet der Trainer von Hannover 96, habe er das Europa-League-Halbfinale zwischen Atlético Madrid und dem FC Valencia verfolgt.

Heimstark
Mirko Slomka will mit Hannover 96 daheim unbesiegt bleiben. Foto: Christian Charisius
dpa

Das 96-Team war eine Runde zuvor an Madrid gescheitert und möchte in der nächsten Saison erneut das liebgewonnene Europa-Flair genießen. «Es ist sehr schön, dass wir in einer Position sind, in der wir das erreichen können. Wir sind gerüstet für die letzten drei Partien», sagte Slomka vor dem Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg am Sonntag.

Dank der ausgeprägten Heimstärke - die Niedersachsen sind als einzige Mannschaft zu Hause unbesiegt - ist die zweite Qualifikation hintereinander realistisch. «Die Mannschaft will unbedingt in die Europa League», sagte Torwart Ron-Robert Zieler. «Das merkt man ihr auch an.» Gegen Freiburg wird im 24. Saison-Heimspiel (Bundesliga, DFB-Pokal, Europa League) erstmals die Marke von einer Million Zuschauer übertroffen. In Sergio Pinto (gesperrt) und Mame Diouf (operiert) fallen zwei Leistungsträger aus. Dafür kehren Stürmer Mohammed Abdellaoue und Mittelfeldmann Lars Stindl zurück.

«Man hat den Eindruck, Lars war gar nicht weg», lobte Slomka den Trainingsfleiß von Stindl, der zuletzt sehr vermisst wurde und seinen Vertrag bis 2016 verlängert hat. Die Breisgauer reisen mit der Empfehlung von acht Spielen ohne Niederlage im Abstiegskampf an. Trainer Christian Streich liegt mit seiner Mannschaft in der Rückrunden-Tabelle sogar vor Hannover 96 - über den ehemaligen Torjäger Papiss Demba Cissé wird kaum noch gesprochen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball