24. September 2014

Juventus löst AS Rom als Spitzenreiter in Italien ab

Turin (dpa) - Titelverteidiger Juventus Turin hat in der italienischen Fußball-Meisterschaft die Tabellenführung von AS Rom übernommen. Der Rekordmeister gewann am vierten Spieltag daheim 3:0 gegen Aufsteiger AC Cesena und zog dank der besseren Tordifferenz vorbei.

Juventus Turin - AC Cesena
Arturo Vidal jubelt mit seinen Turiner Teamkameraden über den Sieg gegen Cesena. Foto: Andrea di Marco
dpa

Auch die Römer sind durch einen späten 2:1-Erfolg beim AC Parma weiter ohne Punktverlust in dieser Saison. Champions-League-Teilnehmer und Bayern-Gegner Rom ging durch Adem Ljajic (27.) in Führung, Gastgeber Parma schaffte durch Paolo de Ceglie (56.) den Ausgleich. Der Bosnier Miralem Pjanic ließ in der 88. Minute erneut die Gäste jubeln.

Matchwinner für Juventus war der Chilene Arturo Vidal. Der frühere Leverkusener leitete mit einem verwandelten Elfmeter in der 18. Minute sowie einem weiteren Treffer in der 64. Minute den Erfolg ein. Der Schweizer Stephan Lichtsteiner (85.) sorgte für den Endstand.

Tabellen-Dritter ist Inter Mailand nach dem 2:0-Heimsieg gegen Atalanta Bergamo, auch Sampdoria Genua und Hellas Verona haben jeweils acht Punkte. Der AC Florenz kam ohne den erneut verletzten Mario Gomez zu Hause nicht über ein 0:0 gegen Sassuolo Calcio hinaus. Die Fiorentina liegt mit fünf Punkten schon ein gutes Stück hinter den beiden Spitzenteams zurück. Pokalsieger SSC Neapel musste mit einem 3:3 gegen US Palermo zufrieden sein. Neapel hat den Saisonstart mit bisher erst vier Punkten verpatzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball