11. April 2012

ManUnited-Serie gerissen - City siegt

London (dpa) - Spitzenreiter Manchester United hat die erste Niederlage nach acht Siegen in der englischen Premier League kassiert. Die Mannschaft von Fußball-Trainer Sir Alex Ferguson unterlag überraschend beim abstiegsbedrohten Club Wigan Athletic mit 0:1.

Unterlegen
Trainer Alex Ferguson verlor überraschend mit Manchester United. Foto: Laurent Gillieron
dpa

Dagegen feierte Stadtrivale und Verfolger Manchester City einen 4:0-Erfolg vor heimischer Kulisse gegen West Bromwich Albion. City verkürzte nach 33 Spieltagen den Rückstand auf fünf Punkte. Am 30. April treffen die beiden Teams direkt aufeinander.

Seinen Beitrag zum Erfolg des Tabellenzweiten gegen Albion leistete auch der Argentinier Carlos Tévez. Er stand erstmals seit dem 10. September in der Anfangsformation und markierte in der 61. Minute sein erstes Saisontor. Außerdem waren sein argentinischer Landsmann Sergio Aguero (6./54.) sowie David Silva (64.) erfolgreich. Sie bescherten City den ersten Dreier nach drei sieglosen Spielen.

Im Kampf um die Champions-League-Plätze festigte der FC Arsenal Rang drei mit einem 3:0 bei den Wolverhampton Wanderers. Die Gunners (64) bauten ihren Vorsprung auf die Verfolger Tottenham Hotspur und Newcastle United (beide 59) auf fünf Zähler aus. Zwei Punkte dahinter folgt der sechstplatzierte FC Chelsea.

Die Treffer bei Arsenals neuntem Sieg aus den vergangenen zehn Partien erzielten Kapitän Robin van Persie (9. Minute), Theo Walcott (11.) und Yossi Benayoun (69.). Für Liga-Topscorer van Persie war es das 27. Saisontor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball