01. März 2013

Sandhausen im Keller-Duell, Union und Cottbus siegen

München (dpa) - Frust bei Schlusslicht Jahn Regensburg, neue Hoffnung bei Union Berlin und Energie Cottbus: Zum Auftakt des 24. Spieltages haben die Berliner ihre Auszeit in der 2. Fußball-Bundesliga beendet und sich mit einem klaren 3:0 (2:0) gegen Erzgebirge Aue im Aufstiegsrennen zurückgemeldet.

Locker
Die Spieler von Union Berlin bejubeln das 2:0 durch Torsten Mattuschka (r). Foto: Jörg Carstensen
dpa
> zur Bildergalerie
Triumphschrei
Die Berliner Björn Jopek (l) und Torschütze Michael Parensen bejubeln den 3:0-Treffer. Foto: Jörg Carstensen
dpa
> zur Bildergalerie
Rempler
Regensburgs Koke (l) wird vom Sandhausener Jan Fießer vom Ball getrennt. Foto: Armin Weigel
dpa
> zur Bildergalerie
Torjubel
Sandhausens Alexander Riemann jubelt an der Eckfahne über den Treffer zum 3:1 gegen Regensburg. Foto: Armin Weigel
dpa
> zur Bildergalerie
Kopf-an-Kopf
Paderborns Diego Demme (l) und der Cottbuser Christian Bickel im Kopfball-Duell. Foto: Oliver Krato Bildnutzung! Die DFL erlaubt die Weiterverwertung von maximal 15 Fotos (keine Sequenzbilder und keine videoähnlichen Fotostrecken) während des Spiels (einschließlich Halbzeit) aus dem Stadion und/oder vom Spiel im Internet und in Online-Medien. Uneingeschränkt gestattet ist die Weiterleitung digitalisierter Aufnahmen bereits während des Spiels ausschließlich zur internen redaktionellen Bearbeitung (z. B. via Bilddatenbanken).) +++(c) dpa - Bildfunk+++
dpa
> zur Bildergalerie

Um Platz drei mischt auch wieder Cottbus mit, das nach zuletzt acht sieglosen Partien beim SC Paderborn mit 1:0 (0:0) gewann. Im Tabellenkeller darf der SV Sandhausen nach dem 3:1 (2:1) bei Schlusslicht Jahn Regensburg wieder auf den Klassenverbleib hoffen.

Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg nahm Union Berlin im Duell gegen Aue wieder Kurs auf Rang drei. Adam Nemec (7. Minute) und Torsten Mattuschka per Foulelfmeter (45.) sorgten schon vor der Pause für klare Verhältnisse, nach dem Seitenwechsel legte Michael Parensen (57.) nach. «Von der ersten Sekunde an war klar, wer das Spiel gewinnen wird», meinte Berlins Mattuschka. Während Union nun nur noch vier Punkte hinter dem Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern liegt, wird die Lage für Aue immer bedrohlicher. «Wir haben katastrophal gespielt. Das war gar nichts», klagte Aues Kevin Pezzoni.

Punktgleich hinter Union rangiert nun Cottbus auf Platz sechs. Die Lausitzer unter Trainer Rudi Bommer brachen im Verfolgerduell in Paderborn den Bann und konnten erstmals seit drei Monaten wieder einen Sieg verbuchen. Boubacar Sanogo beendete nach 495 Minuten seine Torflaute und traf (50.) zum entscheidenden Treffer. Cottbus darf nun wieder hoffen, Paderborn musste nach zuletzt drei Siegen in Serie einen Rückschlag hinnehmen.

Dank des ersten Auswärtsdreiers der Saison darf Sandhausen wieder Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen. Das Team von Trainer Hans-Jürgen Boysen entschied das Keller-Duell bei Schlusslicht Regensburg für sich und schloss mit dem Auswärtserfolg zum Tabellen-16. Dynamo Dresden auf. Abwehrmann Seyi Olajengbesi (30. Minute), Frank Löning (45.+1) und Alexander Riemann (90.+2) trafen für die Gäste. Für die Hausherren war lediglich Carlinhos (42.) erfolgreich.

«Wir sind sehr, sehr froh, dass wir das Spiel gewonnen haben. Das sind drei wichtige Punkte», sagte Gäste-Coach Boysen. Regensburg steuert nach der dritten Heimniederlage in Serie dagegen scheinbar unaufhaltsam dem direkten Wiederabstieg entgegen.

2. Fußball-Bundesliga

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball