13. Juli 2013

Schweden und Italien mit guten EM-Viertelfinal-Chancen

Göteborg (dpa) - Gastgeber Schweden und Italien sind bei der Fußball-Europameisterschaft der Frauen auf einem guten Weg in Richtung Viertelfinale.

Führungstreffer
Melania Gabbiadini (M) feiert mit Raffaella Manieri (l) und Cecilia Salvai das 1:0 für Italien. Foto: Bjorn Lindgren
dpa
Torjägerin
Die Schwedinnen konnten sich wieder einmal auf Lotta Schelins Treffsicherheit verlassen. Foto: Adam Ihse
dpa

Die Schwedinnen gewannen ihr zweites Spiel in der Gruppe A gegen Finnland in Göteborg souverän mit 5:0 (3:0) und haben wie Italien schon vier Punkte auf dem Konto. Die Italienerinnen bezwangen Dänemark in Halmstad mit 2:1 (0:0). Die Südeuropäerinnen gingen durch einen Doppelschlag von Melania Gabbiadini (55. Minute) und der kurz zuvor eingewechselten Ilaria Mauro (60.) in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Mia Brogaard (66.) wurde es in der Schlussphase noch einmal spannend.

Weniger schwer tat sich der Gastgeber, der zum Auftakt nicht über ein 1:1 gegen Dänemark hinausgekommen war. Angetrieben von rund 15 000 Fans im Stadion Gamla Ullevi sorgten Nilla Fischer (16./36.) mit ihren Turniertoren zwei und drei sowie Kosovare Asllani (38.) schon vor der Pause für klare Verhältnisse. Starstürmerin Lotta Schelin (60./87.) machte dann endgültig alles klar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball