25. Dezember 2014

Torres angeblich vor Heimkehr zu Atlético Madrid

Madrid (dpa) - Der spanische Fußballnationalspieler Fernando Torres steht nach Medienberichten vor einer Rückkehr zu seinem Heimatclub Atlético Madrid.

Stürmer
Fernando Torres verließ Atlético 2007. Foto: Daniel Dal Zennaro
dpanitf3

Wie die Madrider Sportblätter «Marca» und «As» in ihren Online-Ausgaben berichteten, verhandelte der spanische Meister mit dem FC Chelsea und AC Mailand über einen Transfer des 29-jährigen Torjägers. 

«El Niño» (der Junge), wie der Stürmer genannt wird, war im vorigen Sommer von seinem Club Chelsea an die Italiener ausgeliehen worden, kommt in Mailand aber kaum zum Einsatz. «Das Thema ist nicht akut, aber es kann akut werden», hatte Atlético-Präsident Enrique Cerezo kürzlich erklärt. «Marca» titelte: «El Niño kommt zu Weihnachten nach Hause.» Nach Informationen von «As» sollen die drei Vereine sich weitgehend einig sein. Danach soll der Italiener Alessio Cerci von Atlético zum AC Mailand wechseln.

Torres war 2007 für eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro von Atlético zum FC Liverpool gewechselt. Der FC Chelsea nahm ihn 2011 für 60 Millionen Euro unter Vertrag. Dadurch wurde der Spanier zum teuersten Transfer zwischen Clubs der englischen Liga. Bei der Europameisterschaft 2008 hatte er im Finale das Siegtor der Spanier zum 1:0-Sieg über Deutschland erzielt.

Bericht in Marca

Bericht in As

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball