06. November 2012

VfL bestätigt: Neitzel bleibt Trainer in Bochum

Bochum (dpa) - Karsten Neitzel wird das Traineramt beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum nach der Trennung von Chefcoach Andreas Bergmann weiterführen. Der Club bestätigte entsprechende Medienberichte.

Aufstieg
Karsten Neitzel wird vom Bochumer Interimstrainer zum Cheftrainer befördert. Foto: Roland Weihrauch
dpa

Neitzel, der einen Vertrag bis 30. Juni 2013 hat, werde bis auf weiteres mit der Mannschaft arbeiten, erklärte ein VfL-Sprecher auf Anfrage. Gespräche mit anderen Trainerkandidaten seien nicht mehr vorgesehen. Nach Informationen der «Ruhr Nachrichten» haben sich Vorstand und Aufsichtsrat der Bochumer demnach in einer dreistündigen Sitzung am Montagabend auf die naheliegende Lösung verständigt. Der 44 Jahre alte Neitzel hatte den abstiegsbedrohten Zweitliga-Club seit der Entlassung von Chefcoach Bergmann nach der 1:6-Pleite bei Erzgebirge Aue vor anderthalb Wochen zunächst interimsmäßig betreut.

Neitzel war zuvor schon Co-Trainer des glücklosen Bergmann. Mit dem 3:1-Sieg im DFB-Pokal beim TSV Havelse und dem 2:2 im Ligaspiel am vergangenen Sonntag gegen Energie Cottbus nach einem 0:2-Rückstand gelang es Neitzel gemeinsam mit Ex-Profi Thomas Reis, eine Trendwende einzuleiten. «Die Mannschaft ist bei Karsten Neitzel und Thomas Reis in guten Händen», hatte Todt zuvor betont und den verantwortlichen VfL-Gremien am Montag diese Lösung vorgeschlagen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball