01. Juni 2014

Achtelfinale verpasst: Kohlschreiber unterliegt Murray

Paris (dpa) - Tennisprofi Philipp Kohlschreiber hat das vertagte Match gegen Wimbledonsieger Andy Murray bei den French Open verloren und sein drittes Achtelfinale in Paris knapp verpasst. Der Augsburger unterlag am Sonntag im fünften Satz 10:12.

Ausgeschieden
Philipp Kohlschreiber verlor sein Match über zwei Tage. Foto: Christophe Karaba
dpa

Die Partie war am Samstagabend beim Stand von 6:3, 3:6, 3:6, 6:4, 7:7 wegen Dunkelheit abgebrochen worden. Damit sind alle acht gestarteten deutschen Herren in Paris ausgeschieden.

Knapp 16 Stunden nach dem Abbruch um kurz nach halb zehn kehrten Murray und Kohlschreiber auf den Court Suzanne Lenglen zurück. Beim Stand von 8:9 hatte die deutsche Nummer zwei erstmals einen Matchball gegen sich, wehrte ihn aber bravourös mit einem Schmetterball ab. Danach vergab der 30-Jährige einen Breakball zum 10:9 und war nach 40 Minuten Spielzeit am Sonntag machtlos, als Murray seinen zweiten Matchball mit einer Rückhand nutzte.

Insgesamt dauerte die Partie 4:07 Stunden. «Philipp hat großes Tennis am Ende des vierten und im fünften Satz gespielt», sagte der Sieger und meinte über das Match: «Ich glaube, das war ziemlich hoher Standard.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball
Anzeige