25. Mai 2013

BVB gegen Bayern: Keine Überraschungen in Startteams

London (dpa) - Jürgen Klopp und Jupp Heynckes verzichten im Champions-League-Finale im Londoner Wembleystadion wie erwartet auf personelle Experimente.

Erwartungsvoll
Die Dortmunder Marco Reus (M), Robert Lewandowski (l) and Moritz Leitner fiebern dem Anpfiff entgegen. Foto: Andreas Gebert
dpa

Bei Borussia Dortmund ersetzt Marco Reus den verletzten Mario Götze in der zentralen Mittelfeldposition. Für ihn rückt Kevin Großkreutz auf die linke Außenbahn. Vor Weidenfeller im Tor bilden Lukasz Piszczek, Neven Subotic, der rechtzeitig genesene Mats Hummels und Marcel Schmelzer die Abwehrreihe. Das Mittelfeld komplettieren Sven Bender, Ilkay Gündogan und Jakub Blaszczykowski. Einzige Spitze ist Robert Lewandowski.

Auch die Bayern spielen mit der erwarteten Formation mit Manuel Neuer im Tor, Philipp Lahm, Jérôme Boateng, Dante und David Alaba in der Abwehr. Das Mittelfeld bilden Javíer Martinez, Bastian Schweinsteiger, Arjen Robben, Thomas Müller und Franck Ribéry. Davor stürmt Mario Mandzukic. Die deutschen Fußball-Spitzenteams bestreiten im Londoner Fußball-Tempel das erste rein deutsche Champions-League-Endspiel. Die Arena ist mit 86 000 Zuschauern seit Wochen ausverkauft.

Die Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Bender, Gündogan - Blaszczykowski, Reus, Großkreutz - Lewandowski

FC Bayern München: Neuer - Lahm, Boateng, Dante, Alaba - Martinez, Schweinsteiger - Robben, Müller, Ribéry - Mandzukić

Schiedsrichter: Rizzoli (Italien)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball
Anzeige