02. Juni 2012

Bradl startet in Barcelona von Rang acht

Barcelona (dpa) - Stefan Bradl mischt im Konzert der Großen bei der Motorrad-WM weiter munter mit. Der 22-Jährige Zahlinger Honda-Pilot kam in Barcelona im Qualifikationstraining der Königsklasse MotoGP zum Großen Preis von Katalonien auf Platz acht und startet damit aus der dritten Reihe.

Achter
Stefan Bradl startet in der Klasse MotoGP beim Rennen in Barcelona von Rang acht. Foto: Andreu Dalmau
dpa
> zur Bildergalerie
Abgehängt
Der mehrfache Weltmeister Valentino Rossi geht hinter Stefan Bradl ins Rennen. Foto: Andreu Dalmau
dpa
> zur Bildergalerie
Pole-Man
Titelverteidiger Casey Stoner hat sich die Pole in Barcelona gesichert. Foto: Andreu Dalmau
dpa
> zur Bildergalerie
Eisern
Moto3-Pilot Sandro Cortese holt sich im Qualifying trotz Schmerzen Rang vier. Foto: Andreu Dalmau
dpa
> zur Bildergalerie
Bodenberührung
Der Spanier Jorge Lorenzo legt sich mit seiner Yamaha tief in die Kurve. Foto: Toni Albir
dpa
> zur Bildergalerie

Die Pole Position erkämpfte sich zum 40. Mal in seiner Karriere der australische Titelverteidiger Casey Stoner vor dem Spanier Jorge Lorenzo auf Yamaha und dessen Markenkollegen Cal Crutchlow aus Großbritannien.

Nach seinem fünften Rang beim Frankreich-Grand-Prix war Bradl erneut schnell unterwegs. Bei Halbzeit des Qualifying lag er gar auf Rang vier. Am Ende war er mit Startplatz acht für den Sonntag zufrieden, zumal er erneut den neunfachen Weltmeister Valentino Rossi auf Ducati hinter sich lassen konnte.

Von Platz vier aus geht WM-Spitzenreiter Sandro Cortese ins Rennen der Moto3-Klasse. Der Berkheimer überzeugte im Qualifying trotz starker Schmerzen in der rechten Hand. Im freien Training am Vormittag war er per Highsider gestürzt. «Ich war fast ohnmächtig, konnte kaum atmen und kann mich gar nicht recht an den Sturz erinnern», sagte der KTM-Pilot. Erste Untersuchungen ergaben keine Brüche, aber schwere Prellungen. So musste Cortese während der Qualifikation noch einmal mit schmerzstillenden Mitteln gespritzt werden.

Dennoch schaffte er die zweite Startreihe. Vor ihm stehen der Spanier Maverick Vinales (Honda) als Schnellster, Zulfahmi Khairuddin aus Malaysia (KTM) und der Franzose Louis Rossi vom sächsischen Racing Team Germany auf Honda. Jonas Folger (Schwindegg/Ioda) wurde 29. vor seinem Freund Marcel Schrötter (Pflugdorf/Mahindra).

Max Neukirchner erlebte nach seinem achten Platz von Le Mans einen Rückschlag. In der Moto2-Klasse kam der Stollberger nur auf Rang 26. Die erste Startreihe bilden Marc Marquez, sein spanischer Landsmann und WM-Führender Pol Espargaro sowie Tom Lüthi aus der Schweiz.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball
Anzeige