01. Mai 2012

Formel-1-Tests in Mugello gestartet

Mugello (dpa) - Kamui Kobayashi hat die Formel-1-Testfahrten in Mugello eröffnet. Der Japaner ging am Dienstagmorgen im Sauber als erster Pilot auf die 5,245 Kilometer lange Strecke in der Toskana.

Start
Sauber-Pilot Kamui Kobayashi ging bei den Tests in Mugello als Erster auf die Strecke. Foto: Srdjan Suki
dpa

Bei 14 Grad, nasser Piste und leichtem Nebel fanden die Teams zu Beginn der dreitägigen Tests noch keine idealen Bedingungen vor. Elf der zwölf Rennställe nehmen an den Übungsfahrten in Mugello teil. Nur HRT verzichtete.

Zum ersten Mal seit vier Jahren sind Testfahrten während der Saison wieder erlaubt. Nach den vier Rennen in Australien, Malaysia, China und Bahrain eröffnet die Formel 1 mit dem Auftritt in Mugello die Europa-Tournee. In Italien wollen die Teams viele neue Bauteile ausprobieren, die beim nächsten Grand Prix am 13. Mai in Barcelona zum Einsatz kommen sollen. Bis auf die beiden McLaren-Piloten Lewis Hamilton und Jenson Button sind in Mugello alle Titelkandidaten dabei.

Teststrecke

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball
Anzeige