13. Januar 2013

Herren bei Massenstart ohne Podium - Fourcade gewinnt

Ruhpolding (dpa) - Trotz starker Schießleistungen haben die deutschen Biathleten zum Abschluss des Heimweltcups in Ruhpolding im Massenstart die Top-Plätze knapp verpasst.

Beachtlich
Simon Schempp konnte in der Spitzengruppe mithalten. Foto: Hendrik Schmidt
dpa

Simon Schempp und Andreas Birnbacher setzten jeweils nur einen ihrer insgesamt 20 Schuss daneben, kamen aber als Fünfter und Siebter nicht aufs Podium. Seinen 18. Weltcupsieg holte sich am Sonntag der Weltcup-Führende Martin Fourcade (0 Fehler). Der Franzose setzte sich im Schlussspurt gegen den Russen Dmitri Malyschko (1) um 0,5 Sekunden durch. Dritter wurde der Norweger Emil Hegle Svendsen (2/+ 10,6 Sekunden).

«Nach meiner Krankheit bin ich momentan noch nicht in der Lage, zu attackieren. Von daher bin ich sehr zufrieden», sagte der zweifache Saisonsieger Birnbacher (+ 16,0 Sekunden). Auch Schempp, der im Fotofinish Platz vier an den Franzosen Alexis Boeuf verlor, zog ein positives Fazit: «Ich wusste, dass ich für die Schlussrunde noch Körner habe. Ich bin zufrieden», sagte der Uhinger nach seinem besten Saisonergebnis. Zudem war er in der Laufzeit schneller als Fourcade. Er hatte am Ende nur elf Sekunden Rückstand auf den Sieger.

Arnd Peiffer wurde nach zwei Fehlern 15., der für den erkrankten Norweger Ole Einar Björndalen nachgerückte Florian Graf landete auf dem 24. Platz. Erik Lesser kam als 30. und Letzter ins Ziel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball
Anzeige