20. Mai 2012

Löw fürchtet keine Bayern-Nachwehen

Tourrettes (dpa) - Joachim Löw fürchtet keine gravierenden Auswirkungen der bitteren Bayern-Niederlage im Champions-League-Finale für seine EM-Mission. «Ich kenne die Spieler. Es wird ein paar Tage dauern.

Optimistisch
Joachim Löw glaubt fest daran, dass die Bayern-Spieler die Niederlage verarbeiten werden. Foto: Andreas Gebert
dpa

Aber sie werden sich wieder aufraffen», sagte der Bundestrainer im DFB-Trainingscamp in einem Interview für die ARD-Sportschau. «Sie können trotzdem stolz sein, sie haben tolle Spiele abgeliefert in der Champions League. Sie haben fast alles richtig gemacht im Finale, nur das Glück hat gefehlt. Schade für München, für Deutschland und für alle Fußball-Fans», erklärte Löw in Südfrankreich.

Dass die acht Münchner EM-Kandidaten durch das Final-Drama gegen den FC Chelsea Selbstbewusstsein verlieren könnten, glaubt Löw nicht. «Sie haben es bis ins Endspiel geschafft und waren dort die bessere Mannschaft. Deshalb muss man nicht an den eigenen Qualitäten zweifeln», betonte der DFB-Chefcoach, der erst ab Freitag mit den Bayern um den am Boden zerstörten Bastian Schweinsteiger arbeiten kann. Allerdings werde es für die Münchner Nationalspieler nicht so einfach sein, die Ereignisse so schnell zu vergessen: «Man hat an den Gesichtern gesehen, wie tief enttäuscht sie sind», sagte Löw.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball
Anzeige