21. Mai 2012

NBA: Spurs im Conference-Finale - Miami gleicht aus

Los Angeles (dpa) - Die San Antonio Spurs stehen als erstes Team der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA im Finale der Western Conference. Das Team aus Texas feierte bei den Los Angeles Clippers mit 102:99 bereits den 18. Sieg hintereinander.

Punktegarant
Tim Duncan von den San Antonio Spurs war wieder einmal der überragende Spieler. Foto: Michael Nelson
dpa
> zur Bildergalerie
Verfehlt
Kurz vor Ende vergibt Chris Paul (l) einen wichtigen Wurf für die Clippers, die Defense von Tim Duncan hält. Foto: Michael Nelson
dpa
> zur Bildergalerie
Schnell
Mit seinem schnellen ersten Schritt zieht Tony Parker (l) an Griffin vorbei. Foto: Michael Nelson
dpa
> zur Bildergalerie
Zugegriffen
San Antonios Kawhi Leonard (l) hat beim Rebound das bessere Timing als Blake Griffin. Foto: Michael Nelson
dpa
> zur Bildergalerie
Höhenflug
LeBron James hebt ab und vollendet mit einem Dunking. Foto: Matthew Z. Dial
dpa
> zur Bildergalerie

Nach dem knappsten Erfolg in der Best-of-Seven-Serie ziehen die Spurs mit 4:0 in das Endspiel im Westen ein. Den Auswärtssieg machten die Texaner erst in der spannenden Schlussminute perfekt, nachdem die Clippers lange geführt hatten. Tim Duncan (21 Punkte) und Tony Parker (17) waren erneut die überragenden Spieler im Gäste-Team von Cheftrainer Gregg Popovic.

Dank einer Galashow von Superstar LeBron James sind die Miami Heat im Halbfinale der Eastern Conference wieder auf Kurs. Mit 40 Punkten führte der Most Valuable Player (MVP) den Vorjahres-Finalisten aus Florida zu einem 101:93-Sieg bei den Indiana Pacers. Damit glich der Meisterschafts-Mitfavorit zum 2:2 aus. Bei einem 1:3-Rückstand hätte Miami dreimal in Serie siegen müssen.

Nach einem 46:54-Halbzeitrückstand drehten die Gäste im dritten Viertel (30:16) mächtig auf und gaben den Vorsprung nicht mehr ab. James steuerte nicht nur 40 Zähler zum wichtigen Auswärtssieg bei, der MVP verbuchte zudem 18 Rebounds und neun Assists. Auch Dwyane Wade überzeugte mit 30 Punkten erneut bei den Miami Heat, die den Ausfall des verletzten Chris Bosh diesmal gut wegsteckten. Auch im zweiten Halbfinale der Eastern Conference steht es zwischen den Boston Celtics und den Philadelphia 76ers 2:2.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball
Anzeige