05. Mai 2012

Phinney gewinnt erste Giro-Etappe und holt Rosa

Herning (dpa) - Zeitfahr-Spezialist Taylor Phinney hat die 1. Etappe des 95. Giro d'Italia gewonnen und das Rosa Trikot des Spitzenreiters übernommen.

Schnellster
Taylor Phinney hat die 1. Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Foto: Marie Hald
dpa

Der erst 21 Jahre alte US-Radprofi fuhr im dänischen Herning über 8,7 Kilometer in 10:26 Minuten die schnellste Zeit und verwies den Briten Geraint Thomas (10:35) und Lokalmatador Alex Rasmussen (10:39) auf die Plätze. Die drei deutschen Giro-Starter Andreas Schillinger (Amberg), Timon Seubert (Frankfurt/Oder/beide NetApp) und Grischa Niermann (Hannover/Rabobank) hatten mit der Entscheidung nichts zu tun.

Vorjahressieger Michele Scarponi, der sein Rosa Trikot nach dem Doping-Schuldspruch gegen Alberto Contador nachträglich erhalten hatte, fuhr 11:32 Minuten. Die Zeiten des starken italienischen Bergfahrers bei diesem Giro, der am Mittwoch nach Italien zurückkehrt, sollen noch kommen. Besonders die letzte Woche mit drei Bergankünften hat es in sich.

Tyler Farrar aus den USA fuhr mit 11:02 Minuten die schnellste Zeit der Topsprinter, einschließlich Weltmeister Mark Cavendish aus Großbritannien. Das eröffnet Farrar für die kommenden Flachetappen große Chancen auf das Rosa Trikot, weil im Ziel auch Zeitbonifikationen warten. Schon der Abschnitt am Sonntag über 206 Kilometer rund um Bjarne Riis' Geburtsstadt Herning ist maßgeschneidert für die schnellen Leute.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball
Anzeige