14. Juli 2012

Sorgen wegen dem Wetter bei Olympia

London (dpa) - 13 Tage vor dem Beginn der Olympischen Spiele haben die Wetterdienste für das völlig verregnete England erneut Unwetterwarnungen herausgegeben.

Trübe Aussichten
13 Tage vor Beginn der Spiele haben die Wetterdienste erneut Unwetterwarnungen herausgegeben. Foto: Darren Hilder
dpa

Auch der Südosten Großbritanniens mit der Olympia-Stadt London sei betroffen. Die Menschen sollten für schwere Regenfälle und örtlich auch Überflutungen gewappnet sein, rieten die Meteorologen.

Olympia-Organisationschef Sebastian Coe hatte noch zuvor erklärt, er sei zuversichtlich, dass die Spiele ohne maßgebliche Beeinträchtigung durch das Wetter über die Bühne gehen können. «Ich habe keine Hotline zum Allmächtigen», betonte er. Vor allem die Reitwettbewerbe gelten als anfällig, weil der Boden seit Monaten von starken Regenfällen getränkt und nicht mehr voll aufnahmefähig ist

Wettervorhersage

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball
Anzeige