Logo

Basketball

Jaleen Smiths Reise geht in Berlin weiter

Von Ludwigsburg nach Berlin: Jaleen Smith verlässt die MHP-Riesen und wechselt zum Ligakonkurrenten aus der Hauptstadt. Bei Alba Berlin unterzeichnet der 26 Jahre alte US-Amerikaner einen Vertrag über drei Jahre.

Jaleen Smith präsentiert im Juni seine MVP-Trophäe beim Empfang der Ludwigsburger Mannschaft im Kornwestheimer Autokino. Foto: Baumann
Jaleen Smith präsentiert im Juni seine MVP-Trophäe beim Empfang der Ludwigsburger Mannschaft im Kornwestheimer Autokino. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Die Reise geht weiter – und zwar in der Euroleague: Jaleen Smith wird erwartungsgemäß den Basketball-Bundesligisten MHP-Riesen Ludwigsburg verlassen und zu Alba Berlin wechseln. Das gaben beide Vereine am Mittwochvormittag bekannt. Smith war vergangene Saison als wertvollster Spieler der Saison ausgezeichnet worden und hatte die Riesen zur Hauptrundenmeisterschaft geführt. Sein Vertrag bei den Riesen war danach ausgelaufen.

Für Smith ist es das nächste Kapitel einer spektakulären Reise. Vor vier Jahren zog es den mittlerweile 26-jährigen Texaner vom College in New Hampshire nach Deutschland. Nach zwei Jahren in der zweiten Liga bei den MLP Academics in Heidelberg folgte der Wechsel nach Ludwigsburg. Anfangs noch mit einem Tryout-Vertrag ausgestattet, entwickelte sich Smith zum absoluten Musterschüler im defensivorientierten System des Riesen-Trainers John Patrick. Von 2019 bis 2021 brachte Smith konstant starke Leistungen und wurde als Identifikationsfigur des Teams von den Fans verehrt.

„Ich hätte nie erwartet, es so weit zu schaffen. Meine Erwartungen wurden übertroffen“, sagte Smith im März über seine Zeit in Ludwigsburg im Gespräch mit unserer Zeitung. Bereits damals deutete er aber einen Wechsel zu einem europäischen Topclub an: „Ich möchte immer noch auf dem höchsten Level in Europa spielen. Ich liebe es hier. Das ist meine vierte Saison in Deutschland und ich kann mir vorstellen, in diesem Land bis ans Ende meiner Karriere zu bleiben. Ein Wechsel in ein anderes Land wäre, als müsste ich wieder bei null anfangen.“ In Berlin erhält Smith einen Dreijahresvertrag. „Ich freue mich sehr darauf, mich zusammen mit Alba in der Euroleague mit den besten Teams Europas zu messen. Die Stadt Berlin fasziniert mich auch sehr und ich kann es kaum erwarten, sie weiter zu entdecken“, sagte Smith in einer Mitteilung der Berliner.

„Jaleen hat in den vergangenen beiden Jahren eine grandiose Entwicklung durchlebt und sich den Sprung in die Euroleague absolut verdient“, lobte sein bisheriger Trainer John Patrick den 1,93 Meter großen Guard gestern in einer Vereinsmitteilung der Riesen. „Er ist ein unendlich harter Arbeiter, ein extrem bescheidener Mensch und ein Sportler, mit dem die Zusammenarbeit auf und neben dem Parkett sehr viel Freude macht.“

Zuletzt versuchte Smith sein Glück in der NBA-Summerleague, wo er für die Phoenix Suns vorspielte und mehrfach sein Können unter Beweis stellte. Pro Partie legte er dort im Schnitt in 27 Minuten 9,6 Punkte, 5,0 Rebounds und 4,2 Assists auf. Für die Riesen kam er vergangene Spielzeit auf 15,2 Punkte, 5,3 Assists, 5,1 Rebounds und 1,7 Steals.

„Mit seiner Vielseitigkeit, Athletik und Spielintelligenz ist er sowohl in der Offensive als auch in der Defensive eine große Verstärkung“, freute sich Alba-Coach Israel González auf seinen US-amerikanischen Neuzugang.

Autor: