Logo

Basketball-Bundesliga

Riesen interessiert die Rollenverteilung nicht

Nachholspiel in Niedersachsen: Die MHP-Riesen Ludwigsburg treten heute Abend bei der BG Göttingen an. Die Bundesliga-Basketballer aus Ludwigsburg sind dabei in der Favoritenrolle.

350_0900_18760_COSPAdamWaleskowski.jpg
In der alten Heimat: Riese Adam Waleskowski.Foto: Baumann
350_0900_18761_Teamvergleich_Goettingen.jpg

Ludwigsburg. Auf dem Papier ist die heutige Bundesliga-Begegnung eine klare Angelegenheit. Wenn die MHP-Riesen Ludwigsburg um 19 Uhr bei der BG Göttingen antreten, sind die Basketballer aus der Barockstadt der klare Favorit. Das Team von John Patrick reist als Tabellendritter zum 15. nach Niedersachsen. Doch Patrick will davon nichts wissen. „Das interessiert mich nicht“, sagt der US-Coach, der Göttingen von 2003 bis 2005 und von 2006 bis 2011 erfolgreich trainierte.

„Göttingen ist besser, als viele Leute denken“, ist Patrick überzeugt. Er begründet diese Annahme mit der Rückkehr des lange verletzten Power Forwards Darius Carter und der Nachverpflichtung von William Buford. Beide waren im Hinspiel beim souveränen 93:61-Sieg in der MHP-Arena nicht mit dabei. Über die personelle Situation hielt sich Patrick gestern bedeckt. „Wir werden sehen. Es gab eine Grippewelle“, mehr wollte Patrick nicht sagen.

Großes Wiedersehen

Zu einem Wiedersehen mit alten Bekannten kommt es nicht nur für Patrick. Auch Adam Waleskowski und Rocky Trice standen schon in Göttingen unter Vertrag, ebenso Malik Müller, der im Februar seinen Vertrag mit den Veilchen auflöste und zu den Riesen wechselte.

Spielmacher der Göttinger ist Michael Stockton. Der Sohn der NBA-Legende John Stockton spielte von 2013 bis 2015 in Ludwigsburg und war bei den Fans äußerst beliebt.