Logo

Champions League

Riesen kämpfen um das Viertelfinale

Die MHP-Riesen Ludwigsburg spielen heute Abend um den Einzug in das Viertelfinale der Basketball-Champions-League. In das Rückspiel gegen die EWE Baskets Oldenburg gehen die Ludwigsburger mit einem Vorsprung von 25 Punkten.

350_0900_18693_COSPWalkup.jpg
Im Hinspiel erfolgreich: Thomas Walkup.Foto: Baumann
350_0900_18694_Teamvergleich_Oldenburg.jpg

Ludwigsburg. Eigentlich dürfte heute Abend (20 Uhr) nichts mehr anbrennen. Die MHP-Riesen Ludwigsburg gehen mit einem 25-Punkte-Vorsprung in das Achtelfinal-Rückspiel gegen die EWE Baskets Oldenburg. Im ersten Champions-League-Duell vor einer Woche siegten die Basketballer mit 88:63 im hohen Norden.

Der Hinspielerfolg der Ludwigsburger war der bis dato höchste Auswärtssieg in einem Champions League-Endrundenspiel. Thomas Walkup stellte mit 9 Punkten, 10 Assists und 10 Rebounds beinahe ein seltenes Triple Double auf, lediglich ein Zähler fehlte.

Am Wochenende schossen sich die Oldenburger allerdings für das Rückspiel warm. Gegen das abgeschlagene Bundesliga-Schlusslicht Tigers Tübingen legten die Norddeutschen einen 92:61-Kantersieg aufs Parkett.

Beim Erfolg in Tübingen war Spielmacher Mickey McConnell mit 16 Punkten der beste Oldenburger. Trainer Mladen Drijencic verteilte die Spielzeit ausgeglichen. Dennoch sollten die Riesen das Polster gegen das Team des ehemaligen Ludwigsburgers Brad Loesing verteidigen können.

Der Sieger des Achtelfinal-Duells zwischen Ludwigsburg und Oldenburg trifft im Viertelfinale auf den Gewinner der Partie Besiktas Istanbul gegen medi Bayreuth. Das Hinspiel hatten die Oberfranken mit 81:76 gewonnen. Das Rückspiel in Istanbul findet heute zeitgleich mit der Partie in der MHP-Arena statt.

Bayreuth spielt bisher ebenso wie Ludwigsburg eine hervorragende Saison. Gut möglich also, dass es im Viertelfinale schon wieder zu einem deutschen Duell kommt. Dwayne Evans wird wohl aufgrund seiner Leistenprobleme weiter aussetzen. Bisher trainiert der Forward nur leicht mit und angesichts des Vorsprungs scheint das Risiko eines Einsatzes noch zu hoch.

Wenn die Ludwigsburger den Vorsprung halten oder sogar ausbauen und ins Viertelfinale einziehen würden, winkt eine Prämie von 30 000 Euro. Im Viertelfinale fände das Hinspiel am 27./28. März in Ludwigsburg statt, das Rückspiel eine Woche später in Bayreuth oder Istanbul.

Das Halbfinale und das Finale finden bei einem Turnier bei einem der Teilnehmer statt.