Logo

Eishockey
Bietigheim Steelers in Testspielen zweimal besiegt

Steelers-Neuzugang Chase Berger (grün-weißes Trikot) beim Bully im Spiel gegen die Kölner Haie.Foto: Baumann
Steelers-Neuzugang Chase Berger (grün-weißes Trikot) beim Bully im Spiel gegen die Kölner Haie.Foto: Baumann
In der Vorbereitung auf die neue Saison kassierten die Bietigheim Steelers zwei Niederlagen gegen Liga-Konkurrenten.

Bietigheim-Bissingen.. Am Freitagabend unterlag die Mannschaft von Trainer Daniel Naud DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt mit 2:5. Vor 1317 Zuschauern in der Ege Trans-Arena erzielten Josh Atkinson und C.J. Stretch die Bietigheimer Treffer.

Mit dem gleichen Ergebnis verloren die Steelers am Sonntag in Stuttgart das Duell mit den Kölner Haien, die von knapp 500 per Sonderzug angereisten Fans unterstützt wurden. Vor 50 Jahren feierten die Kölner an gleicher Stätte mit einem 17:3-Kantersieg gegen den EHC Stuttgart den Aufstieg in die damalige Eishockey-Bundesliga. Insgesamt sahen am Sonntag 1356 Zuschauer das Testspiel in der Eiswelt Waldau und Steelers-Tore durch Evan Jasper und Teemu Lepaus.

Vor dem Ligastart am 16. September in Bremerhaven bestreiten die Bietigheimer noch zwei weitere Vorbereitungsspiele. Und zwar am morgigen Mittwoch um 19 Uhr in Pforzheim gegen Zweitligist ESV Kaufbeuren und am Freitag um 16 Uhr beim Schweizer Erstligaaufsteiger Kloten Flyers.

Erstes Heimspiel gegen Straubing

In der Liga präsentieren sich die Steelers dann am Sonntag, 18. September, erstmals den eigenen Fans. Um 14 Uhr gastiert Champions-League-Teilnehmer Straubing Tigers mit dem ehemaligen Steelers-Coach Tom Pokel in der Ege Trans-Arena.