Logo

eishockey

Steelers glänzen mit 6:1-Sieg bei Kassel Huskies

Eishockey-Zweitligist SC Bietigheim-Bissingen ist gut aus der Deutschland-Cup-Pause gekommen und feierte gestern Abend mit dem 6:1 bei den Kassel Huskies den vierten Sieg in Folge.

kassel/Bietigheim-bissingen. Das Comeback der beiden länger verletzten Stürmer Shawn Weller und Freddy Cabana, auf das Steelers-Coach Hugo Boisvert gehofft hatte, fand gestern noch nicht statt. Dafür vielleicht am morgigen Sonntag um 17 Uhr im Heimspiel gegen die Dresdner Eislöwen, für das bereits rund 3500 Tickets verkauft wurden.

In Kassel wirkten die Steelers vor 2898 Zuschauern im ersten Drittel zielstrebiger und torgefährlicher als die Huskies, die bei ihren Chancen an Torhüter Sinisa Martinovic scheiterten. In der 10. Minute fanden die Schwaben dann die Lücke in Kassels Defensive. Marcus Sommerfeld hatte sich hinter dem Tor von Keeper Marcel Melichercik postiert, bediente Verteidiger Max Prommersberger, der zum 1:0 für den Meister traf.

Einen Konter über Matt McKnight und Sommerfeld schloss Alexander Preibisch in der 27. Minute zum 2:0 für Bietigheim ab. Doch die Huskies wehrten sich und Adriano Carciola glückte nach einem Solo vier Minuten später der Anschlusstreffer zum 1:2. Im dritten Drittel hatten die Steelers wieder alles im Griff und trafen durch Sommerfeld (42.), Tyler McNeely (50.), Norman Hauner (50.) und Yannick Wenzel (51.) zum 6:1-Endstand. Einziger Wermutstropfen: Stürmer Max Lukes musste in der 50. Minute nach einem üblen Bandencheck verletzt vom Eis. (khu)