Logo

Fußball-Oberliga

08 mit viel Energie, Freiberger Kantersieg

Der FSV 08 Bissingen hat in der Fußball-Oberliga dank seiner Lufthoheit den 1. CfR Pforzheim mit 3:1 (2:1) besiegt. Spitzenreiter SGV Freiberg feierte mit dem 7:0 (6:0) beim TSV Ilshofen einen weiteren Kantersieg.

Tanz mit dem Ball: Salvatore Varese gegen Yannick Toth (rechts, Bissingen).Foto: Baumann
Tanz mit dem Ball: Salvatore Varese gegen Yannick Toth (rechts, Bissingen). Foto: Baumann

Bietigheim-Bissingen/Ilshofen. „Das war eine Energieleistung von meiner Mannschaft“, freute sich Bissingens Coach Alfonso Garcia nach dem 3:1-Erfolg seines FSV 08 über den 1. CfR Pforzheim am Freitag in der Fußball-Oberliga. Von Beginn an entwickelte sich eine packende Auseinandersetzung. Auf dem tiefen Geläuf agierten die beiden Teams mit vielen langen Bällen. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr, ein erster Kopfball von Maurizio Macorig nach einem Eckball ging über das Tor (3.).

Wenig später wehrte FSV-Torwart Hennig Bortel einen Schuss von Robin Münst ab, beim Nachsetzen holte Niklas Mahler den Schützen von den Beinen. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Enes Türköz sicher zum 0:1 (5.). Es dauerte eine gute Viertelstunde, bis die Nullachter zu ihrem Spiel fanden und auch das Kommando übernahmen. Nach einem Eckball köpfte Alexander Götz drüber (20.).

Schwungvoll aus der Kabine

Beim dritten Versuch köpfte Götz nach einer tollen Flanke von Moritz Haile den 1:1-Ausgleich (24.). Auch die 2:1-Führung durch Rückkehrer Spetim Muzliukaj nach einer weiteren Haile-Flanke resultierte aus der Bissinger Kopfballstärke (35.). Die Gäste kamen wieder mit mehr Schwung aus der Kabine. Abseits des Spielgeschehens schlug Search von Nordheim gegen Muzliukaj nach und sah die Rote Karte (59.).

In Unterzahl scheiterte Rienhardt frei vor 08-Schlussmann Henning Bortel (63.). Zwei Minuten später ließ der Pforzheimer Keeper einen Kopfball von Riccardo Gorgoglione nach einer Freistoßflanke von Götz prallen, Tim Reich war zur Stelle und staubte zum 3:1 ab (65.). Mit tollen Paraden hielt Bortel den Bissinger fest. „Das war eine Weltklasse-Leistung von ihm“, lobte Garcia seine Nummer Eins.

FSV 08: Bortel – Haile, Reich (79. Sarak), Mahler, Engler – Cosic, Toth – Markopoulos (61. Gorgoglione), Kunde (86. Hemmerich), Götz – Muzliukaj (81. Mamic). – Tore: 0:1 Türköz (5./Foulelfmeter), 1:1 Götz (24.), 2:1 Muzliukaj (35.), 3:1 Reich (65.). – Schiedsrichter: Marvin Maier (Offenburg). – Zuschauer: 294. – Rote Karte: von Nordheim (59.).

Seinen dritten 7:0-Erfolg feierten die Freiberger in Ilshofen. „Ich ziehe meinen Hut davor, was meine Mannschaft in der ersten Halbzeit abgeliefert hat“, freute sich SGV-Trainer Evangelos Sbonias. Bereits vor der Pause machten Yannick Thermann (14.), Christian Mauersberger (21.), Dominik Salz (25./30.), Lukas Hoffmann (33.) und Marco Grüttner (41.) in der einseitigen Partie das halbe Duzend voll. Kurz vor Schluss ließ Patrick Fossi einen siebten Treffer folgen (87.).

SGV: Burkhardt – Thermann, Hoffmann, Rodrigues de Freitas, Celiktas (79. Keklik) – Ikpide, Müller (72. Fossi) – Ebenhofer, Mauersberger (52. Zinram) – Salz (62. Berisha), Grüttner. – Tore: 0:1 Thermann (14.), 0:2 Mauersberger (21.), 0:3 Salz (25.), 0:4 Salz (30.), 0:5 Hoffmann (33.), 0:6 Grüttner (41.), 0:7 Fossi (87.). – Schiedsrichter: Tobias Bartschat (Müllheim). – Zuschauer: 250.

Autor: