Logo

Fußball-Oberliga

08 schwach, Freiberg marschiert weiter

Torhüter Henning Bortel hat dem Fußball-Oberligisten FSV 08 Bissingen mit einer Glanzparade in der 90.Minute gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen ein 0:0 gerettet. Tabellenführer SGV Freiberg feierte nach Rückstand beim SSV Reutlingen einen 4:1(1:1)-Sieg.

Im Zweikampf: Bissingens Alexander Götz (rechts) ist Pascal Rasmus auf den Fersen.Foto: Baumann
Im Zweikampf: Bissingens Alexander Götz (rechts) ist Pascal Rasmus auf den Fersen. Foto: Baumann

Bietigheim-Bissingen/Reutlingen.. Die bislang makellose Bilanz des FSV 08 Bissingen am Bruchwald hat mit dem 0:0-Unentschieden gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen eine erste kleine Schramme nach zuvor fünf Heimsiegen bekommen. Für den beruflichen verhinderten Coach des Fußbsll-Oberligisten, Alfonso Garcia sprangen kurzfristig die beiden Co-Trainer Oronzo Vitale und Fabrizio D’Amario ein.

„Das Ergebnis spiegelt das Spiel wider, die Qualität war nicht gut“, sagte D’Amario. Spielführer Marius Kunde musste aufgrund einer Zerrung im Oberschenkel passen, von ihn rückte Geburtstagkind Alexander Götz in die Startelf. Bereits kurz nach dem Anpfiff musste der FSV eine erste Schecksekunde überstehen. Fabio Moreno Fell tauchte frei im Bissinger Strafraum auf und zielte aus spitzem Winkel am langen Pfosten vorbei (3.). Auf der Gegenseite köpfte Konstantinos Markopoulos bei der ersten Ecke der Hausherren an die Oberkante der Latte (7.). Die laufstarken Gäste standen massiv in der Defensive und ließen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen.

Pero Mamic tankt sich durch

Nur selten blitzte von den Bissingern Gefahr auf. Markopoulos setzte nach Vorarbeit von Riccardo Gorgoglione einen Schuss aus 19 Metern über den Querbalken (25.). Beim schönsten Angriff tankte sich Pero Mamic am linken Flügel durch und der anschließende Abschluss von Markopoulos konnte gerade noch der vielbeinigen Gästeabwehr geblockt werden (33.). Kurz vor dem Seitenwechsel wehrte FSV-Torwart Bortel eine Direktabnahme von Moreno Fell zur Ecke ab (43.).

In der zweiten Hälfte war Rielasingen-Arlen die aktivere Mannschaft, was sich auch im Eckenverhältnis von 8:2 widerspiegelte. Ivo Colic setzte einen Schuss aus 18 Metern daneben (51.) und Moreno Fell prüfte Bortel (58.).

Die Partie plätscherte danach dahin. „Wir hatten ganz viele schlimme Fehlpässe und kommen dadurch nicht ins Spiel. Am Ende können wir uns beim Henning bedanken“, meinte Götz an seinem 28. Geburtstag. Der Bissinger Torwart hielt in der Schlussminute gegen Gian-Luca Wellhäuser den einen Punkt fest (90.).

FSV 08: Bortel – Haile, Reich, Mahler, Williams (83. Engler) – Mamic (62. Gerezgiher), Cosic, Toth – Gorgoglione (83. Kasiar), Markopoulos, Götz. – Schiedsrichter: Patrick Mattern (Mannheim). – Zuschauer: 386.

Die Freiberger übernahmen beim 4:1 in Reutlingen sofort das Kommando, gerieten aber durch einen Sonntagsschuss von Pierre Eiberger in Rückstand (21.). David Müller nutzte einen Abspielfehler des SSV zum 1:1 (40.). Die zweite Halbzeit spielte sich hauptsächlich in der Reutlinger Hälfte ab. Mit einem Elfmeter drehte Yannick Thermann die Begegnung, nachdem zuvor Johnathan Zinram von den Beinen geholt worden war (53.). Müller (58.) und William Rodrigues de Freitas (89.) nutzten die zahlreichen Gelegenheiten zu weiteren Toren. „Wir haben geduldig gespielt und verdient gewonnen“, resümierte SGV-Trainer Evangelos Sbonias.

SGV: Burkhardt – Thermann, Hoffmann, Rodrigues de Freitas, Celiktas – Ikpide, Müller (87. Fossi) – Zinram (63. Ebenhofer), Mauersberger (81. Alimler) – Salz (63. Berisha), Grüttner. – Tore: 1:0 Eiberger (21.), 1:1 Müller (40.), 1:2 Thermann (53./Foulelfmeter), 1:3 Müller (58.),1:4 Rodrigues de Freitas (89.). – Schiedsrichter: Christian Schäffner (Bruchsal). – Zuschauer: 500 (ausverkauft).

Autor: