Logo

Fußball-Oberliga

Bissingen und Freiberg glauben an den Aufstieg

Bietigheim-Bissingen/Freiberg. Der FSV 08 Bissingen möchte nach dem enttäuschenden Auftritt in der Vorwoche in der Fußball-Oberliga wieder ein anderes Gesicht zeigen. Für den SGV Freiberg ist nach dem Pokal-Aus erst einmal Wunden lecken angesagt.

Ludwigsburg. Die ohnehin nur noch geringen Chancen des FSV 08 Bissingen, in den Aufstiegskampf einzugreifen, sind vor dem Heimspiel gegen den 1. CfR Pforzheim am heutigen Samstag (15.30 Uhr) auf ein Minimum gesunken. Der Rückstand auf den Tabellenzweiten FC 08 Villingen ist auf fünf Zähler angewachsen. „Unsere Situation hat sich nicht geändert, wir müssen weiter versuchen, unsere Spiele zu gewinnen. Solange immer noch rechnerisch die Möglichkeit besteht, glauben wir daran,“ sagte FSV-Trainer Andreas Lechner.

Wider Erwarten steckt Pforzheim als Tabellendreizehnter mitten im Kampf um den Klassenverbleib. Mit Dominik Salz und Julian Grupp haben sie exzellente Spieler in ihren Reihen. Der 1. CfR hat sich durch den Einzug in das badische Pokalfinale bereits für den DFB-Pokal qualifiziert, da der Karlsruher SC als Endspielgegner in der 3. Liga schlechtestenfalls Tabellenvierter werden kann.

Verzichten müssen die Bissinger heute auf Manuel Sanchez, der sich im Spiel gegen Neckarsulm eine Bänderverletzung zugezogen hat. Fraglich ist der Einsatz von Mario Di Biccari, den eine Meniskusreizung plagt. (ang)