Logo

fussball-bezirksliga

Blick geht wieder nach oben in Schwieberdingen

In der Fußball-Bezirksliga hat sich der TSV Schwieberdingen am Ostermontag mit einem 1:0 bei der 08-Zweiten auf den vierten Platz vorgeschoben. Rückschläge im Abstiegskampf erlitten der TSV Benningen und der FV Ingersheim.

Ludwigsburg. FSV 08 Bissingen II – TSV Schwieberdingen 0:1. – „Unter dem Strich ging unser Sieg in Ordnung“, resümierte TSV-Trainer Jens Eng nach dem knappen Erfolg. Sein Angreifer Patrick Mertas traf nach einer knappen halben Stunde bereits spielentscheidend, als der TSV nach einem Ballgewinn blitzschnell umgeschaltet hatte. Nach der Halbzeit verpasste es der Gast dann, seine Kontergelegenheiten besser auszuspielen.

Doch auch so reichte es zum fünften Sieg aus den letzten sechs Spielen für den TSV, der nun das beste Rückrundenteam stellt und nur noch vier Punkte hinter dem Relegationsplatz liegt. „Nach den Ergebnissen vom Donnerstag wussten wir um unsere Chance und wollten unbedingt einen Fuß in die Tür bekommen“, ließ Eng anklingen, dass der Blick beim Ex-Oberligisten durchaus wieder nach oben geht.

TSV Merklingen – TSV Benningen 3:2. – Beim bisherigen Schlusslicht verpassten es die Benninger, sich von der Abstiegszone abzusetzen. Zwar führte der Gast zur Pause durch Patrick Flamm, doch Merklingen drehte die Partie nach Wiederanpfiff zum 2:1. Steffen Widmaier glich zwar noch einmal für Benningen aus, doch in der Schlussminute gelang den Hausherren das 3:2.

FV Ingersheim – SV Perouse 3:4. – Trotz zwischenzeitlicher 2:0- und 3:1-Führung ging der FVI am Ende leer aus und verpasste es, sich in Schlagdistanz zu den Nichtabstiegsrängen zu schieben. Thomas Loibl und Pascal Moses schossen den FVI per Doppelschlag zum 2:0. Nach dem Anschlusstor stellte Fabio Giunta wieder den alten Abstand her, doch Perouse drehte das Spiel noch zu seinen Gunsten. (bs)