Logo

Fußball

Dribblings

In der Fußball-Oberliga kommt der SGV Freiberg nach einem Stotterstart immer besser ins Rollen. Mit seinen zwei Treffern erledigte Marcel Sökler den Bahlinger SC (2:0) im Alleingang. „Mich freut es für Marcel, er hat sich das verdient. In den letzten Spielen hat er sich immer mehr gesteigert. Wir sind einfach froh, dass er bei uns ist“, freute sich Freibergs Coach Ramon Gehrmann. Mit seinen jetzt zwölf Saisontreffern ist Sökler, der schon für den 1. FC Saarbrücken in der dritten Liga und Waldhof Mannheim in der Regionalliga kickte, ein heißer Kandidat auf die Torjägerkanone der Oberliga. Zusammen mit Nedzad Plavci vom Aufsteiger FC 08 Villingen hat der 26-Jährige bereits zwölfmal eingenetzt. „Ob ich Torschützenkönig werde oder nicht das ist mir egal, Hauptsache der Mannschaftserfolg stimmt“, meinte Sökler. In den ersten Ligaspielen stand bei den Freibergern immer Thomas Bromma zwischen den Pfosten. Mittlerweile liefert er sich mit Neuzugang Pascal Nagel ein wöchentliches Wechselspiel. „Es ist nicht mehr wie früher, dass der Torwart im taktischen Bereich keine Aufgaben mehr hat. Wir schauen je nach Gegner, wer der Bessere ist. Wir haben zwei Torhüter mit zwei unterschiedlichen Stärkenprofilen“, meinte Gehrmann. Am Samstag ist er mit seiner Truppe beim FV Ravensburg gefordert, die auf eine Revanche für die 1:3-Pokalniederlage in Freiberg vor vier Wochen sinnen.

350_0900_17428_COSPspor_nagel.jpg
Ludwigsburg. Beim Ligarivalen FSV 08 Bissingen läuft es in der Offensive in dieser Spielzeit noch nicht wie gewohnt rund. Nur 15 Treffer gelangen den Nullachtern in den ersten zwölf Begegnungen. Gegen den 1. CfR Pforzheim (1:0) konnte mit Peter Wiens (1. Saisontor) ein Offensivspieler seine Ladehemmung beenden. Die Niederlage kostete Pforzheims Adic Herceg seinen Trainerjob. Nach dem Abrutschen bis auf den vorletzten Rang haben sich die Verantwortlichen von ihm getrennt. Auch Jochen Class, der Chefcoach des SSV Reutlingen, ist nach der 1:2-Niederlage beim 1. Göppinger SV von seinem Amt zurückgetreten. „Die Saison ist nicht einfach für uns. Es haben alle mehr von uns erwartet – wir auch. Aber dieser Sieg gibt uns Aufwind. Jetzt wollen wir positiv in die nächsten Spiele gehen“, sagte Wiens.