Logo

Fassungslosigkeit in Neckarrems

Abstiegsbedrohter VfB unterliegt in Verbandsliga Konkurrent Hofherrnweiler-Unterrombach

Nesreddine Kenniche.Foto: Baumann
Nesreddine Kenniche. Foto: Baumann

Remseck/Backnang. Ernüchterung machte sich nach dem 2:5 gegen den Abstiegsrivalen TSG Hofherrnweiler-Unterrombach zum Rückrundenauftakt bei Fußball-Verbandsligist VfB Neckarrems breit. Ebenfalls leer ging der TSV Heimerdingen beim 0:3 in Backnang aus. Betretenes Schweigen herrschte nach dem Abpfiff auf dem Hummelberg: Wo man ansonsten heiß diskutiert, war es mucksmäuschenstill und man schaute sich ratlos an. Kuriose Tore hatten dem Gegner den Weg geebnet, „Was bleibt sind fünf Gegentore“, befand VfB-Trainer Markus Koch.

Bis zu einer nicht genutzten Großchance in der 45. Spielminute hatte der Gast nur einmal auf und einmal neben das VfB-Gehäuse gezielt, aber schon drei Tore verbucht: Zunächst traf Yannick Bartmann ins eigene Netz (10.), dann kullerte ein 16-Meter-Schüsschen ins Eck (28.), ehe beim dritten Tor Daniel Serejo vom Mitspieler angeschossen wurde (42.). Die klareren Aktionen zeigte vor der Pause der VfB: Nesreddine Kenniche und Robin Slawig verpassten früh das 1:0, später ließen Kenniche (23.) und Daniel Spiegelhalter (24.) klarste Chancen aus. Da Sebastian Rief (34./Elfmeter) und Kenniche (44.) aber trafen, „war ich beim 2:3 in der Halbzeit optimistisch“, sagte Koch, gab jedoch zu: „Wir konnten danach keinen Druck entwickeln“. In der Tabelle trifft den VfB die Heimpleite hart, nun sind es sechs Punkte zum rettenden Ufer.

Neckarrems: Rodrigues – Y. Bartmann, Fota, Mamic, Rief – R. Bartmann (57. Ribeiro), Ahmeti, Läubin (57. Del Genio), Slawig (68. Nkem) – Kenniche, Spiegelhalter (79. Riedlinger). – Tore: 0:1 Y. Bartmann (10./Eigentor), 0:2 Rieger (28.), 1:2 Rief (34./ Elfm.), 1:3 Serejo (42.), 2:3 Kenniche (44.), 2:4 Rieger (79.), 2:5 Zolnai (85.).

Der TSV Heimerdingen unterlag bei Topteam TSG Backnang mit 0:3. „Wir waren lange gut im Spiel“, sah TSV-Trainer Holger Ludwig keinen schlechten Auftritt.

Heimerdingen: Emmrich – Schäffler, Geppert, Schlichting (71. Prkacin), Pellegrino – Coelho, Di Matteo (23. Grau), Bitzer, R. Ancona (79. Apler) – M. Ancona, M. Öztürk.

Tore:1:0, 2:0, 3:0 Marinic (60., Elfmeter, 76., 82.).

Autor: