Logo

Fußball-Oberliga

FSV 08 macht kurzen Prozess

Bissinger Oberliga-Fußballer besiegen den SV Sandhausen II nach Rückstand mit 5:1 – Geschlossene Mannschaftsleistung

350_0900_18950_COSPBissingen_2.jpg
Handlungsschnell: Der Bissinger Simon Lindner (blau) spurtet dazwischen und erzielt den Ausgleich. Foto: Baumann

Bietigheim-Bissingen. Der FSV 08 Bissingen hat in der Fußball-Oberliga den SV Sandhausen II nach frühem Rückstand und einer überzeugenden Vorstellung noch mit 5:1 (4:1) überrollt.

„Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir haben uns nach zehn Minuten geschüttelt und die Initiative übernommen“, sagte Bissingens Coach Andreas Lechner. „Da hat man dann gesehen, zu was wir in der Lage sind, wenn wir den Gegner unter Druck setzen und Fehler provozieren.“ Die Nullachter erwischten einen denkbar schlechten Start. Nach einem schulbuchmäßigen Konter köpfte Lotfi Graida nach einer Flanke von Robert Herrmann das 1:0 für die Gäste (3.).

Zweimal den Start verschlafen

Der FSV benötigte ein paar Minuten und machte danach kurzen Prozess mit den Gästen. Sandhausens Demarveay Sheron hatte vor dem eigenen Strafraum Probleme mit der Ballannahme, Simon Lindner sprintete dazwischen und spitzelte den Ball an Torhüter Goran Karacic vorbei zum 1:1 in die Maschen (11.).

Kurz danach legte Marius Kunde das Leder nach einem Ballgewinn quer auf den mitgelaufenen Alexander Götz, der mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 2:1 die Partie drehte (16.). Zwei Minuten später bediente Riccardo Gorgoglione von der Grundlinie Lindner, der per Flachschuss zum 3:1 traf (18.). Weitere gute Chancen von Kunde (20.) und Lindner (26.) blieben ungenutzt. Noch vor der Pause erhöhte Gorgoglione per Foulelfmeter auf 4:1, nachdem zuvor Lindner von Dominik Strohmeier zu Fall gebracht wurde (42.).

Ein bereits gegebener Treffer von Gorgoglione wurde nach Reklamation der Gäste wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung wieder zurückgenommen (44.).

Auch den Beginn in den zweiten Durchgang verschliefen die Bissinger. Der ansonsten beschäftigungslose FSV-Torwart Sven Burkhardt wehrte einen Foulelfmeter von Ali Ibrahimaj ab (52.). Besser machte es auf der Gegenseite Götz, der einen Strafstoß zum 5:1 sicher verwandelte (62.). Der FSV schaltete einen Gang zurück und schaukelte den Sieg sicher nach Hause.

Bissingen: Burkhardt – Sanchez (75. Buck), Macorig, Reich, Williams (84. Apler) – Schmiedel (70. Di Biccari), Toth – Gorgoglione, Lindner (75. Wiens) – Götz, Kunde. – Tore:0:1 Graida (3.), 1:1 Lindner (11.), 2:1 Götz (16.), 3:1 Lindner (18.), 4:1 Gorgoglione (42./Foulelfmeter), 5:1 Götz (62./Foulelfmeter). –Schiedsrichter: Yannick Eberhardt (Giengen an der Brenz). – Zuschauer: 350.