Logo

Fußball-Bezirksliga

Harmlose Ludwigsburger jetzt auf Abstiegsplatz

Eine ernüchternde 0:3-Heimpleite erlitt die SpVgg 07 Ludwigsburg in der Fußball-Bezirksliga gegen Kellerkind TSV Heimsheim. Seinen Negativtrend setzte der SV Pattonville beim 3:4 in Leonberg/Eltingen fort.

350_0900_20738_DD_20181021_DD_9481.jpg
Der TSV Heimsheim mit Uwe Krannich (rechts) ist oft einen Tick schneller am Ball als die Ludwigsburger (links Emmanuel Godwin Atutononu Mc Donald). Foto: Baumann

SpVgg 07 Ludwigsburg – TSV Heimsheim 0:3. – „So liefen schon viele Spiele im Jahnstadion“, ärgerte sich 07-Trainer Roman Kasiar, denn man hatte in der ersten halben Stunde drei glasklare Führungschancen, die man vergab, und handelte sich dann durch ein Dribbling am eigenen Strafraum das 0:1 ein (37.). „Viel dümmer kann man sich nicht anstellen“, stöhnte Kasiar. Mit dem Pausenpfiff erhöhte der Gast sogar. Nach Wiederanpfiff war 07 dann zu harmlos und fiel mit der Niederlage auf einen Abstiegsrang zurück.

SV Riet – Croatia Bietigheim 0:5. – „Wir hatten wieder mehr Qualität auf dem Platz“, freute sich Croatia-Coach George Carter nach dem klaren Erfolg, mit dem man bis auf einen Zähler an den spielfreien Tabellenführer SV Kornwestheim heranrückte. Kresimir Trepsic, Zvonimir und Adam Zivic, Petrik Krajinovic und Josip Ivandic trafen für Bietigheim.

TSV Schwieberdingen – FC Marbach 4:1. – Der TSV führte schon nach 20 Minuten durch Daniel Krämer und Tobias Baus mit 2:0, versäumte es dann aber nachzulegen. Marbachs Kapitän Kordian Zieba verkürzte. „Wirklich gebangt haben wir aber nicht“, befand TSV-Trainer Jens Eng, für dessen Team Timo Hufnagel und Hannes Brenneisen auf 4:1 erhöhten.

FSV 08 Bissingen II – SKV Rutesheim II 1:0. – Dank des goldenen Tores von Collin Schulze kurz vor der Halbzeit rückte die 08-Zweite auf den sechsten Rang vor.

SGM Riexingen – TV Aldingen 2:2. – Zweimal ging Riexingen durch Benjamin Langhans und Bastian Schaar in Führung, doch der TVA schlug durch Faruk Aydin und Moritz Lange jeweils zurück. In der Tabelle treten beide Teams damit knapp vor den Abstiegsrängen auf der Stelle.

TSV Merklingen – FV Löchgau II 1:2. – Ein spätes Tor Lukas Blessings bescherte der FVL-Zweiten den dritten Saisonerfolg, mit dem man in die obere Tabellenhälfte aufrückte. Vor der Pause hatte Tim Morlok für Löchgau getroffen.

SV Leonberg/Eltingen – SV Pattonville 4:3. – Zum siebten Mal in Folge ging der SVP als Verlierer vom Platz und ist nun Vorletzter in der Tabelle. „Die Schallplatte ist jede Woche die gleiche: Unsere Achillesferse ist einfach die Defensive“, räumte SVP-Trainer Andreas Eschenbach ein. Ein Doppelschlag der Gastgeber führte zum 2:0 (16., 19.) und fortan lief Pattonville hinterher. Zwar verkürzten Tobias Uhse (2) und Nikola Pantic mit ihren Treffern immer wieder, doch am Ende stand der Aufsteiger erneut mit leeren Händen da.