Logo

Fußball-Landesliga

Kornwestheim zurück in Erfolgsspur

In der Fußball-Landesliga rückte der FV Löchgau mit dem 3:0 in Oeffingen auf den zweiten Platz vor. Wieder in die Erfolgsspur fand der SV Kornwestheim beim 2:1 gegen Schwaikheim. Teilerfolge gab es für den TV Pflugfelden in Pfedelbach und Germania Bietigheim gegen Öhringen.

Kampf um den Ball: Issa Mira (Kornwestheim, links) gegen Yusuf Dik (Schwaikheim).Foto: bm
Kampf um den Ball: Issa Mira (Kornwestheim, links) gegen Yusuf Dik (Schwaikheim). Foto: bm

Ludwigsburg. Zwiegespalten war man beim TV Pflugfelden nach dem 2:2 beim TSV Pfedelbach. „Eigentlich müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein, denn der Gegner war über 90 Minuten besser. Dem Spielverlauf nach müssen wir hier aber drei Punkte holen“, befand Trainer Daniel Zmpitas. Spät hatte Hannes Obert seine Elf nach Foul an Daniel Ntarok per Elfmeter mit 2:1 in Front gebracht (89.), doch man kassierte noch den Ausgleich.

Auf schwierigem Geläuf fand der TVP zuvor gegen erwartet robuste Pfedelbacher lange nicht in Zweikämpfe und Spiel. Dass es bis in die Schlussphase nur 0:1 hieß, war äußerst schmeichelhaft. Ein Abstauber von Henry Strahl bedeutete dann das überraschende 1:1 (79.), mit man erst aufwachte.

Pflugfelden: Hornek – Potocnik, Dülger, Parlak, Strahl – Chirivi (55. Tepegoez), Knauer (90. Uckan), Delkos – Ntarok, Obert, Scimenes. – Tore: 1:0 Gebert (36., Elfmeter), 1:1 Strahl (79.), 1:2 Obert (89., Elfmeter), 2:2 Rehklau (90.).

Ebenfalls remis, nämlich 1:1, endete das Spiel von Germania Bietigheim gegen die zuvor punktlose TSG Öhringen. „Heute ärgere ich mich mehr als bei der Niederlage am Mittwoch. Das war keine gute Leistung“, resümierte Germania-Coach Andreas Eschenbach. Ein haarsträubender Fehler im Spielaufbau führte zum frühen 0:1 (7.). Zwar glich Pascal Schöbinger noch vor der Pause nach Vorlage Riccardo Macorigs aus, doch zu mehr reichte es für matte Germanen nicht.

Bietigheim: J. Krüger – Schöbinger (73. Widmann), Baumeister, Hirsch, Juhasz – Feik (46. Schneider), Parhizi, T. Krüger – Mastrogiacomo (60. Ferrara), Cenaj, Macorig (82. Irrgang).

Tore: 0:1 Hack (7.), 1:1 Schöbinger (31.).

Zu einem 2:1-Sieg kam der SV Kornwestheim gegen den TSV Schwaikheim und zeigte sich zumindest nach der Halbzeit von den zwei deftigen Pleiten zuletzt erholt. „Vor der Pause waren wir noch nicht bereit, die Meter zu gehen“, kritisierte Trainer Sascha Becker, der in der Kabine lauter wurde und Händchen bewies: Der eingewechselte Selvedin Shanmugarajah glich alsbald aus (48.). Fortan kontrollierte man die Partie und kam durch Stefano Nicolazzo zum verdienten Dreier.

Kornwestheim: L. Wolf – Polizoakis, M. Wolf, Schaffert, Sunda (62. Schima) – Stahl, Koros (35. Mira) – Schürmann (46. Shanmugarajah), Nicolazzo, Reichert – Janzer (89. Plitzner).

Tore: 0:1 Heßler (42.), 1:1 Shanmugarajah (48.), 2:1 Nicolazzo (60.).

Ein herausragender Sven Altmann im Tor legte die Grundlage für das 3:0 des FV Löchgau beim TV Oeffingen. „Er war heute der Schlüssel, denn er hat mehrfach im Eins-gegen-Eins gerettet“, lobte FVL-Trainer Thomas Herbst, dessen Elf erst in der letzten halben Stunde zu Zählbarem kam. Zunächst traf Tim Falk nach Kopfballvorlage Jannis Feufels (63.), dann zog Wycliff Yeboahs 2:0 (77.) dem Gegner schon den Zahn.

Löchgau: Altmann – Trautwein (61. Gurth), Feufel, Stephani, Haile – Andric (61. Baki), Del Genio, Wiens, Sprigade – Yeboah (78. Cavalo), Falk (78. Ciancolo).

Tore: 0:1 Falk (63.), 0:2 Yeboah (77.), 0:3 Ciancolo (90.).

Autor: