Logo

Ludwigsburger Bezirksliga-Teams lassen kräftig Federn

AKV verliert 1:5 gegen Croatia Bietigheim und der MTV unterliegt Perouse mit 0:5 – TSV Schwieberdingen gelingt Wiedergutmachung mit 2:0-Erfolg in Rutesheim

Schulter an Schulter: Zweikampf zwischen Mario Teutsch (Croatia Bietigheim, links) und Erkan Orak (AKV Ludwigsburg).Foto: Baumann
Schulter an Schulter: Zweikampf zwischen Mario Teutsch (Croatia Bietigheim, links) und Erkan Orak (AKV Ludwigsburg). Foto: Baumann

Ludwigsburg. Klare Siege prägten den Spieltag in der Fußball-Bezirksliga. Nichts zu holen war dabei für beide Ludwigsburger Teams: Der AKV verlor mit 1:5 gegen Croatia Bietigheim, der MTV mit 0:5 in Perouse. Die geforderte Reaktion zeigte der TSV Schwieberdingen beim 2:0 in Rutesheim.

AKV Ludwigsburg – Croatia Bietigheim 1:5. –Der freie Fall des AKV setzte sich auch gegen Croatia fort. „Nur in den ersten 20 Minuten taten wir uns schwer“, berichtete Croatia-Trainer Mihal Zorko, dessen Team sich auf den dritten Tabellenplatz vorschob und nur noch einen Zähler hinter der Spitze liegt. Fabijan Kraljevic und Kresimir Trepsic schossen die 2:0-Halbzeitführung der Gäste heraus.

Gegen einen körperlich abbauenden AKV war dies schon die Vorentscheidung. Mario Teutsch (2) und Dominic Genc erhöhten auf 5:0, ehe Feriz Meha per Elfmeter der Ehrentreffer gelang.

SV Perouse – MTV Ludwigsburg 5:0. –Chancenlos war der MTV beim neuen Tabellenführer, bei dem er schon nach einer halben Stunde mit 0:3 in Rückstand lag.

FSV 08 Bissingen II – TSV Merklingen 6:0. –Dagegen setzte die 08-Zweite ihren Aufwärtstrend fort und stürzte den bisherigen Spitzenreiter auf deklassierende Art und Weise. „Auch in der Höhe verdient“, merkte ein hochzufriedener 08-Trainer Adam Adamos an. Mit drei Treffern zwischen der 16. und 25. Spielminute legte seine Elf schon den Grundstein für den Erfolg. Als Torschützen durften sich Allessandro Corbo, Tim Kainz (2), Manuel Sanchez (2) und Leon Hauffe feiern lassen. In der Tabelle ist Bissingen nach völligem Fehlstart nun auf den fünften Platz geklettert. Zu den Top-4 klafft jedoch ein Abstand von 9 Punkten.

SV Leonberg/Eltingen – TV Aldingen 6:0. – Mit der neuerlichen Pleite fiel der TVA auf einen Abstiegsrang zurück. „Nach dem 0:3 sind wir auseinandergefallen. Der Wurm ist drin und es ist ein ziemlich langer Wurm“, hatte TVA-Trainer Tobias Büttner aber den Humor nicht verloren.

SKV Rutesheim II – TSV Schwieberdingen 0:2. – Nach desaströsem Vorwochenauftritt zeigte sich der TSV „diesmal von der ersten Minute an präsent“, wie Trainer Murat Solmaz zufrieden feststellte. Seine Elf hatte in der ersten Hälfte Vorteile, die Kubilay Dündar in die verdiente 1:0-Führung ummünzte. Nach dem Wechsel drückte Rutesheim und der TSV ließ gute Konterchancen liegen. Erst Dündars zweites Tor (80.) sorgte für klare Verhältnisse.

Drita Kosova Kornwestheim – FV Löchgau II 1:5. – Im Kellerduell setzte sich die FVL-Zweite beim Schlusslicht durch. Für den FVL trafen neben einem DKK-Eigentor Alexander Sprigade, Marcel Fischer, Felix Heinerich und Thomas Kilburg.

Autor: