Logo

Fußball-Bezirksliga
MTV bleibt Schlusslicht – mehrere Trainerwechsel

Hessigheims Thilo Grötzinger (links) gegen Michele Di Romana. Foto: Baumann
Hessigheims Thilo Grötzinger (links) gegen Michele Di Romana. Foto: Baumann
In der Fußball-Bezirksliga dreht sich das Trainerkarussell munter weiter: Nur 36Stunden nach der 2:4-Niederlage beim TV Aldingen trennte sich der AKV Ludwigsburg gestern von Coach Toni Pavone. Sein Nachfolger steht mit Armend Mehmeti schon fest. Freiwillig gegangen ist zudem Thomas Lembeck beim TSV Benningen.

TV Aldingen – AKV Ludwigsburg 4:2. – Bezirksligafußball gehobener Qualität boten beide Teams in Freitagsspiel, da waren sich hinterher alle einig. TVA-Coach Tobias Büttner befand sogar: „Ich glaube nicht, dass wir besser spielen können als wir das in der ersten Hälfte getan haben.“ Eine 2:0-Pausenführung war der Lohn: Isaac Okrah und Patrick Hübner hatten getroffen. Giuliano Fortino erhöhte nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff gar auf 3:0, doch der AKV gab nicht klein bei und kam durch Erkan Orak und Bashkim Susuri bei einem weiteren TVA-Treffer Robin Prossers wieder auf 2:4 heran. Ermir Doci hatte dann sogar das 3:4 auf dem Fuß, scheiterte aber am guten Tim Hoffmann im TVA-Tor. „Enttäuscht haben wir nicht, standen aber heute defensiv nicht gut“, bemängelte der zunächst noch im Amt befindliche AKV-Trainer Toni Pavone, der dann am gestrigen Sonntag nach nur vier Spielen als AKV-Coach freigestellt wurde.

Es habe Unstimmigkeiten zwischen Pavone und der Mannschaft gegeben, berichtete Rifat Tolaj, der Sportliche Leiter des AKV, und nannte schon den Nachfolger: „Am Mittwoch stellen wir Armend Mehmeti als unseren neuen Trainer vor“. Mehmeti war erst in dieser Woche bei Ligakonkurrent Drita Kosova Kornwestheim freigestellt worden. Im ersten Spiel ohne ihn unterlag Drita gestern mit 2:5 gegen den SV Perouse. Spetim Muzliukaj und Artem Zeneli hießen die Drita-Torschützen.

FV Löchgau II – Croatia Bietigheim 0:3. – Nach torloser erster Hälfte setzte sich der Spitzenreiter dann doch noch klar durch: Kordian Zieba, Kresimir Trepsic und Zvonimir Zivic trafen für Croatia.

TSV Schwieberdingen – FSV 08 Bissingen II 0:2. – Mit dem Auswärtssieg bleibt die 08-Zweite erster Croatia-Verfolger: Ligatoptorjäger Luis Weber sorgte mit seinem bereits 17. Saisontreffer für die Führung, ehe Ahmet Köle den Endstand herstellte.

MTV Ludwigsburg – TASV Hessigheim 1:2. – Trotz Pausenführung durch Marco Fazzina ging der MTV erneut leer aus und bleibt damit am Tabellenende. „Wir hatten heute eine gute Spielanlage“, sagte Gästecoach Rico Scheurich, dessen Elf über die gesamte Spielzeit mehr von der Partie hatte und per Doppelschlag binnen drei Minuten durch Visar Pllana und Tiago Melo zum Sieg kam.

TSV Benningen – Phönix Lomersheim 2:0. – Dank später Treffer von Justin Hill per Elfmeter und Angelo de Capua in der Nachspielzeit schlug der TSV am Kirbesonntag zuletzt starke Lomersheimer. Nicht mehr Trainer beim TSV ist seit vergangener Woche Thomas Lembeck. „Ich hatte den Eindruck, dass Teile der Mannschaft gegen mich arbeiten“, erklärte er auf Nachfrage. Gestern wurde das Team vom früheren Benninger Spieler Marcel Storz betreut.

SV Gebersheim – TSV Münchingen 1:0. – Nicht auf die Beine kommen die Münchinger. „Wir bekommen einfach keine Konstanz hinein“, ärgerte sich ihr Trainer Ahmet Yenisen.