Logo

Müllers Verletzung trübt Sieg des SGV Freiberg

Fußball-Oberliga: SGV setzt sich in Villingen mit 3:0 durch – Bietigheim-Bissingen ohne Probleme beim 4:0-Erfolg in Bruchsal

Freiberg/Bietigheim-Bissingen. In der Fußball-Oberliga hat der SGV Freiberg gestern im Topduell den FC 08 Villingen 3:0 (1:0) besiegt. Der FSV 08 Bietigheim-Bissingen schlug den 1. FC Bruchsal mit 4:0 (4:0).

„Wir sind alle etwas geschockt nach dem schweren Foul an unserem David Müller“, meinte SGV-Coach Evangelos Sbonias gestern nach dem Schlusspfiff im Schwarzwald, „er musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden, das Bein sah schlimm aus“.

Der Coach stellte erstmals den langjährigen Spielführer Sven Burkhardt für Neuzugang Kevin Rauhut ins Tor, der Routinier bewahrte den SGV endlich einmal vor einem Gegentor in der Oberliga. Die Freiberger hatten im Spitzenspiel nach der schlimmen Verletzung von Müller immerhin Überzahl, Villingens Angreifer Kamran Yahyaijan kassierte die rote Karte. Der SGV drängte in Überzahl ordentlich und hatte schnell Erfolg: In der 22. Spielminute markierte Yannick Thermann das Führungstor mit einem Elfmeter.

Die Freiberger legten nach der Pause nach: In der 58. Minute fiel bereits die Vorentscheidung: Kapitän Marco Grüttner köpfte einen Eckball mit dem Kopf zum 2:0 ein. Wenig später gelang Dominik Salz dann der Treffer zum 3:0-Endstand. Die Freiberger konnten nach dem Heimsieg gegen Ravensburg somit ihre Erfolgsserie ausbauen. „Wir hatten weitere Möglichkeiten“, betonte Sbonias. Jonathan Zinram traf etwa noch die Latte und auch Marcel Sökler vergab noch einige gute Chancen,

SGV Freiberg:Burkhardt – Zant, Hoffmann, Klauß (63. Hofrath) – Thermann, Müller (12. Zinram), Ikpide (72. Mistl), Mauersberger (46. Kutlu) - Grüttner, Salz, Sökler. – Tore: 0:1 Thermann (22.), 0:2 Grüttner (58.), 0:3 Salz (62.).

Bissingens Trainer Markus Lang erlebte gestern in Bruchsal einen entspannten Abend und durfte sich über die Tabellenführung seiner 08er freuen. Die Gastgeber handelten sich schon früh eine rote Karte nach einer Tätlichkeit ein, Marcel Gessel kassierte in der 16. Minute einen Platzverweis. Marius Kunde war dann wenige Minuten später nach einem Konter per Kopf mit dem 08-Führungstreffer zur Stelle, ehe Loris Hoffmann auf 2:0 stellte.

Bis zur Pause hatten die Gäste die Partie vollends entschieden: Roman Kasiar schloss eine starke Kombination ab und Hoffmann köpfte eine Ecke zur Bissinger 4:0-Halbzeitführung. „Wir haben in der zweiten Halbzeit einigen jüngeren Spielern Spielpraxis gegeben, nach den Wechseln war dann etwas die Luft raus“, konstatierte Lang.

Bissingen: Bortel – Sarak, Mahler, Williams - Toth (58. Mamic), Gorgoglione (28. Bulic), Gerezgiher (63. Sejdijaj), Landwehr, Hoffmann – Kasiar, Kunde (74. Weber). – Tore: 0:1 Kunde (26.), 0:2 Hoffmann (32.), 0:3 Kasiar (42.), 0:4 Hoffmann (44.).

Autor: