Logo

Fußball-Oberliga

Platzverweis für Pischorn schwächt den SGV Freiberg

. Die Aufholjagd des SGV Freiberg in der Fußball-Oberliga ist vorerst gestoppt. Nach einer gelb-roten Karte gegen Marco Pischorn musste sich die Gehrmann-Truppe in Unterzahl beim 1. Göppinger SV mit einem 1:1 (1:0) begnügen.

Göppingen. „In Anbetracht des frühen Platzverweises müssen wir mit dem einen Punkt zufrieden. Die Jungs haben gefightet und sich ihn verdient“, lobte Freibergs Trainer Ramon Gehrmann.

Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz fand der SGV nur schwer in die Partie. Bereits in den Anfangsminuten sah Pischorn nach einem taktischen Foulspiel die gelbe Karte (7.). „Die war echt unnötig“, meinte Gehrmann. An einer flachen Hereingabe von David Müller rutschte Leon Braun nur um wenige Zentimeter vorbei (14.). Ein Kopfball von Torjäger Marcel Sökler ging über den Kasten (32.). Nach einem weiteren Foul sah der bereits verwarnte Pischorn die Ampelkarte (34.).

Mit einer schönen Parade bewahrte SGV-Torwart Thomas Bromma gegen Kevin Dicklhuber sein Team vor einem Rückstand (36.). Auf der Gegenseite ließ SVG-Torhüter Marcel Schleicher eine Hereingabe von Braun passieren, Spetim Muzliukaj war zur Stelle und staubte zum 0:1 ab (41.). Kurz nach Wiederanpfiff traf Maximilian Rohr mit dem Bein sowohl den Ball wie auch seinen Gegenspieler Domenic Brück am Fuß. Schiedsrichter Dingler entschied auf Strafstoß, den Dicklhuber zum 1:1 verwandelte (55.).

SGV: Bromma – Marotta (67. Schlimgen), Pischorn, Rohr, Fausel – Zagaria, Müller, Latifovic – Sökler, Muzliukaj (77. Uygun), Braun (90. Fossi).

Tore: 0:1 Muzliukaj (41.), 1:1 Dicklhuber (55./Foulelfmeter). – Zuschauer: 300. (ang)