Logo

Bezirkspokal-Halbfinale

Pokal-Derby in Pleidelsheim

Fußballer des GSV empfangen Marbach im Halbfinale – SGM Riexingen in Flacht

Ludwigsburg. Im Halbfinale des Fußball-Bezirkspokals erwartet der GSV Pleidelsheim am Abend zum Derby den FC Marbach. In der zweiten Begegnung ist die SGM Riexingen beim TSV Flacht zu Gast.

Ein gefühlter und drei echte Bezirksligisten ermitteln heute die Finalisten. Der gefühlte ist selbstverständlich der GSV Pleidelsheim, der als bis dato Bezirksliga-Dino im vergangenen Sommer den bitteren Weg in die Kreisliga A antreten musste. Höherklassige Atmosphäre wird sich aber am Abend um 19.30 Uhr garantiert einstellen, wenn der GSV den Lokalrivalen und alten Widersacher FC Marbach empfängt.

„Natürlich ist Marbach der klare Favorit. Aber wir werden uns sicher nicht hintenreinstellen und ihnen das Spiel überlassen. Das wäre doch totaler Quatsch“, kündigt Pleidelsheims Trainer Frank Weiden eine forsche Gangart an. 92 Tore stehen für seine jungen Wilden in der Staffel A1 zu Buche, wo sie am Sonntag aber eine 1:2-Heimniederlage gegen Aufstiegskonkurrent TSV Grünbühl erlitten und wohl nur noch auf die Relegation hoffen können.

„Als wir nach dem Spiel zusammensaßen, hat sich aber schon gezeigt, dass die Spieler jetzt nicht den Kopf einziehen. Jetzt erst recht, lautet vielmehr das Motto“, erzählt Weiden.

Sein Gegenüber Chris Seeber erwartet den Kontrahenten stürmisch: „Sie werden voll draufgehen“, ist er überzeugt und hat sich Tipps bei Kumpel Markus Fendyk geholt, der mit seinen Kornwestheimern im Pokal mit 0:4 beim GSV unterging.

Bereits um 19 Uhr wird das zweite Halbfinale zwischen dem TSV Flacht und der SGM Riexingen angepfiffen. „In der Liga waren sie unser bisher stärkster Rückrundengegner“, ist SGM-Coach Karl Macionczyk gewarnt, selbst wenn ihm nicht entgangen ist, dass der Flachter Höhenflug zuletzt deutlich eingebremst wurde.