Logo

Fußball-Bezirksliga

Schwieberdingen lässt daheim erneut Federn

In der Fußball-Bezirksliga musste der AKV Ludwigsburg mit einem 2:3 in Merklingen seine erste Niederlage hinnehmen. Dramatik pur bot die Nachspielzeit beim 3:2-Sieg des TV Aldingen beim FV Löchgau II.

Schwieberdingens Daniel Krämer (l.) gegen Karim Radhouani (SV Gebersheim). Foto: Baumann
Schwieberdingens Daniel Krämer (l.) gegen Karim Radhouani (SV Gebersheim). Foto: Baumann

Ludwigsburg. TSV Merklingen – AKV Ludwigsburg 3:2. – „Die Niederlage wirft uns nicht um“, stellte AKV-Abteilungsleiter Rifat Tolaj heraus, nachdem man erstmals nach dem Aufstieg in Sommer mit leeren Händen dastand. Sehr robuste Merklinger, die dem AKV sichtlich den Schneid abkaufen wollten, hatten vor der Pause klare Vorteile und führten folgerichtig 1:0.

Nach dem Wechsel glich Adriano Aniello zwar bald aus, doch in der Folge scheiterte der AKV unter anderem mit zwei Aluminiumtreffern an seiner Abschlusschwäche. Merklingen machte es besser und zog auf 3:1 davon. Feriz Mehas 2:3 kam letztlich zu spät.

FV Löchgau II – TV Aldingen 2:3. – Wer in dieser Bezirksligasaison etwas erleben will, der sollte sich Spiele der FVL-Zweiten anschauen. Nach Kantersiegen und herben Klatschen folgte nun eine turbulente Nachspielzeit. 2:0 führten die Gäste nach 90 Minuten und alles schien entschieden. Jannis Seibold und Laurin Stütz hatten getroffen. „Dann kamen wir in der Nachspielzeit zweimal mit langen Bällen durch, auf die scharfe Hereingaben folgten, die Ousman Jammeh und Felix Heinerich zum 2:2 nutzen“, berichtete FVL-Trainer Marco Grausam. Das Spiel war aber noch nicht zu Ende.

Der TVA stieß noch einmal an und kam zu einem Eckball, in dessen Folge Patrick Hübner am kurzen Pfosten der 3:2-Siegtreffer für den Gast gelang. „Puh, wir hatten alles im Griff und dann dieses brutales Ende. Ich habe nur darauf gewartet, dass Guido Cantz mit der versteckten Kamera kommt“, hatte TVA-Coach Tobias Büttner gut lachen.

TSV Höfingen – FSV 08 Bissingen II 1:1. – Mit der Punkteteilung tritt die als Mitfavorit in die Runde gegangene 08-Zweite weiter im hinteren Tabellendrittel auf der Stelle. Vasilios Tsouloulis brachte Bissingen in Front, doch nach der Pause kassierte man noch den Ausgleich.

Drita Kosova Kornwestheim – TSV Heimsheim 1:4. – Nur Ermir Doci traf für Drita Kosova, das den Aufwärtstrend der Vorwoche nicht bestätigen konnte und nun wieder Vorletzter ist.

TSV Schwieberdingen – SV Gebersheim 0:2. – Zwar zeigte sich der TSV deutlich verbessert, ging aber erneut leer aus und bleibt damit am Tabellenende. „Der Gegner hat einen Lauf, wir haben die Seuche am Fuss“, resümierte Schwieberdingens Sportlicher Leiter Timo Balle gequält. Ein verunglückte Flanke fand den Weg zum ersten Treffer ins TSV-Tor, schon zur Pause hieß es 0:2.

Nach dem Wiederanpfiff spielte nur noch der TSV, traf aber nicht. „Die Leistung war in Ordnung, aber was zählt ist das Ergebnis“, so Balle ernüchtert.

Am morgigen Dienstag um 20 Uhr stehen sich dann der MTV Ludwigsburg und Croatia Bietigheim zum Nachholspiel gegenüber.

Autor: