Logo

Fußball-Oberliga

SGV erwartet geballte Offensivpower

Für den SGV Freiberg steht in der Fußball-Oberliga gegen den Tabellenzweiten FC 08 Villingen das nächste Kracherspiel auf dem Programm. Zeitgleich trifft der FSV 08 Bissingen im Verfolgerduell auf den FV Ravensburg.

350_0900_18671_COSPspor_schimmel.jpg
Grippe überwunden: Sven Schimmel wird heute wohl für Freiberg auflaufen. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Freiberg. In der Vorwoche demonstrierten die Freiberger gegen den SV Oberachern (4:0) eindrucksvoll ihre Stärke. Mittlerweile hat sich die Truppe von Trainer Ramon Gehrmann bis auf den fünften Rang vorgearbeitet. „Jetzt geht es Schlag auf Schlag“, meinte der Coach. Die nächsten eineinhalb Wochen haben es für sein Team in sich, denn nach der heutigen Partie warten mit dem Spitzenreiter TSG Balingen (17. März) und dem Tabellenvierten Neckarsulmer Sport-Union (21. März) die nächsten knackigen Herausforderungen.

Wie die Freiberger sind die Gäste nach ihrem Abstieg postwendend wieder in die Oberliga zurückgekehrt. Mit nur 13 Gegentreffern stellt Villingen die beste Defensive der Liga und ist zudem mit drei Zählern Rückstand der schärfste Verfolger von Tabellenführer TSG Balingen. „Villingen hat eine wahnsinnige Qualität und Mentalität“, weiß Gehrmann.

Ihre geballte Offensivpower mit dem herausragenden Angreiferduo Nedzad Plavci (14 Tore) und Cristian Giles Sanchez (9) und die Kopfballstärke bei Standardsituationen beeindrucken den SGV-Coach. „Wir sind gut drauf und wissen, was auf uns zukommt. Daheim wollen wir möglichst einen Sieg mitnehmen“, betonte Gehrmann. Damit könnte sich seine Truppe für die 1:2-Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Beim SGV wird Marco Pischorn wohl wieder mit einem angeschwollenen Fuß auflaufen und hat vorsorglich diese Woche mit dem Training ausgesetzt. „Mit Schmerzmitteln wird es wohl wieder gehen“, sagte Gehrmann. Auch rechnet er fest mit einem Einsatz des unter der Woche grippeerkrankten Sven Schimmel.

KSC II zieht Mannschaft zurück

Der Karlsruher SC wird seine zweite Mannschaft zum Saisonende vom Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga zurückziehen und eine Kooperation mit dem SV Spielberg eingehen. Damit steht das U 23-Team der Badener bereits als erster Absteiger fest. Die noch bevorstehenden Begegnungen wird die Elf vom Ex-Profi Zlatan Bajromovic noch bestreiten. Talentierte Jugendspieler, die nicht sofort den Sprung zu den Profis schaffen, werden künftig an den SV Spielberg ausgeliehen. Kosteneinsparungen nach dem Drittligaabstieg der ersten Mannschaft zwangen die Verantwortlichen zu diesem Schritt.