Logo

SV Kornwestheim bleibt weiter ohne Tore und ohne Punkte

In der Fußball-Landesliga verteidigt Aufsteiger SV Breuningsweiler mit 4:0-Sieg Tabellenspitze – Löchgau und Pflugfelden in Verfolgerrolle – 07 mit unglücklicher Niederlage

350_0900_16915_COSPspor_landesliga.jpg
Baba Mbodji vom SV Kornwestheim (l.) gegen Patrick Goncalves (SVB). Foto: Baumann

Ludwigsburg. In der Fußball-Landesliga bleibt Aufsteiger SV Breuningsweiler nach dem 4:0 in Kornwestheim an der Spitze. Punktgleich folgt der FV Löchgau, der 1:0 in Satteldorf siegte. „Wir standen defensiv bombensicher. Das war heute der Schlüssel“, freute sich Löchgaus Trainer Thomas Herbst nach dem 1:0-Erfolg beim Mitfavoriten.

Vor der Pause neutralisierten sich beide noch, dann erhöhte der FVL das Tempo. Marijo Andric verpasste noch (63.), aber dann markierte der erstmals in die Startelf gerückte Marco Stender per frechem Freistoß die Führung (66.). Auch in der Folge hielt der FVL den Gegner erfolgreich vom eigenen Tor weg und hat nun mit neun Punkten noch eine weiße Weste. Löchgau: Brasch – Griebel, Kühnle, Macorig, Gündüzalp – Asare (90. Herbst), Stender (79. Feufel), Wolter, Baki (81. Trautwein) – Gioia (59. Andric), Schwara.

Tor: 0:1 Stender (66.).

Ebenfalls ungeschlagen bleibt der TV Pflugfelden, der nach schwachem Beginn noch zu einem 3:2-Sieg in Stetten/Kleingartach kam. Zur Pause führten die Gastgeber, „aber die zweite Hälfte ging fußballerisch klar an uns“, berichtete TVP-Trainer Markus Fendyk. Tore von Predrag Sarajlic und Patrizio Mercante ließen seine Elf die Partie drehen, doch Stetten kam noch einmal zum 2:2 zurück. „Ein Punkt wäre mir heute hier aber zu wenig gewesen“, so Fendyk weiter. Seine Elf drängte auf dem Sieg und wurde belohnt: Nach Foul an Ertan Bozkurt verwandelte Angelo Coppola dem Elfmeter zum 3:2 (85.).

Pflugfelden:Hornek – Mercante (86. Feyhl), R. Härter, Orak, Parlak – Dülger, Coppola – Ceyhan (71. Bozkurt), Sarajlic (87. Kap), Y. Härter (59. Shala) – Karagiannis.

Tore:1:0 Bakacak (14.), 1:1 Sarajlic (60.), 1:2 Mercante (69.), 2:2 Faber (76.), 2:3 Coppola (85., Elfmeter).

Eine unglückliche 0:1-Heimniederlage erlitt die SpVgg 07 Ludwigsburg gegen den TV Oeffingen. „Normalerweise geht das Spiel Unentschieden aus, wenn da nicht diese klare Fehlentscheidung gewesen wäre“, ärgerte sich 07-Coach Toni Carneiro. Nachdem sich beide Teams über weite Strecken gegenseitig neutralisiert hatten, kam es eine gute Viertelstunde vor dem Abpfiff ohne gegnerische Einwirkung zu einem heftigen Zusammenprall der beiden 07-Verteidiger Thomas Ivan und Fisnet Rama. Beide blieben benommen liegen, doch der ansonsten kleinliche Unparteiische unterbrach nicht. Oeffingens Marcel Willberg nutzte dies zum Tor des Tages (74.). Zum vorerst letzten Mal trug dabei Michael Schick das 07-Trikot. Studienbedingt verabschiedet er sich für ein halbes Jahr nach Berlin.

Ludwigsburg:Hübsch – Rama, Doufas, Ivan, Schick – Carvalho, Yildiz, Knecht (82. Ersin), Di Matteo – Önverdi (77. Scheuber), McDonald (60. De Pilla).

Tor: 0:1 Willberg (74.).

„Die Jungs sind sehr niedergeschlagen“, berichtete Heimerdingens Trainer Holger Ludwig nach dem 1:1 gegen den TSV Pfedelbach, das sich wie eine Niederlage anfühlte. Mit der letzten Aktion der Partie hatte sein eigentlich klar überlegenes Team den Sieg entrissen bekommen. Für den TSV, bei dem Pascal Coelho nach mehreren Jahren sein Comeback gab, hatte Norman Röcker vor der Pause die hochverdiente Führung erzielt.

Heimerdingen: N. Rampp – Kniller, Schäffler, Geppert, Pellegrino – Kraut, Riffert, M. Ancona, R. Ancona (88. Frey) – Röcker (86. M. Öztürk), Coelho (77. Riesch).

Tore:1:0 Röcker (36.), 1:1 Hilker (90.).

Eine Nummer zu groß war der SV Breuningsweiler für den SV Kornwestheim und siegte bei diesem mit 4:0. Schon früh lag der SVK mit 0:2 hinten, hatte dann direkt nach der Pause seine beste Phase, doch mit dem 0:3 (55.) war die Entscheidung gefallen.

„Unser Auftaktprogramm war happig, Erst jetzt kommen die Spiele, in den wir punkten müssen“, sagte SVK-Trainer Sascha Becker, dessen Elf Tabellenletzter ist.

Kornwestheim: Liermann – Polizoakis, Adzic (37. Morello), Greinert, Waida, Plitzner – Calaciura (57. Aydin), Mbodji (46. Vejselovic), Nicolazzo, Reichert – Schürmann (73. Kabashi).

Tore: 0:1, 0:2 Friedrich (15., Elfmeter, 22.), 0:3 Wissmann (55.), 0:4 Costa (87., Elfmeter).

Gelb-Rote Karte: Greinert (87.).