Logo

Fußball-Bezirksliga

Zwei Spitzenspiele an einem Wochenende

Unter sich sind am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga die ersten Vier: Im Spitzenspiel erwartet dabei Tabellenführer SV Kornwestheim den Zweiten Croatia Bietigheim. Parallel empfängt der TSV Schwieberdingen (4.) den TSV Höfingen (3.).

Ludwigsburg.. „Es ist das Topspiel. Nur können wohl leider beide Mannschaften nicht in Topbesetzung auflaufen“, weiß Kornwestheims Trainer Sascha Becker vor dem direkten Duell mit dem ersten Verfolger Croatia Bietigheim. Acht Spieler fehlten Becker am Donnerstag, als man sich im Pokal zu einem 3:1 bei der unterklassigen SpVgg Warmbronn mühte. Für morgen hofft er zumindest, dass Angreifer Nico Schürmann, der 14 Tage wegen einer Mandelentzündung ausfiel und Antibiotika schlucken musste, wieder mittun kann. „Croatia hat zwei der letzten drei Punktspiele verloren. Wir wollen sie früh attackieren und selbst agieren“, gibt Becker als Marschroute aus. An der Tabellenspitze bleibt sein Team bei vier Punkten Vorsprung so oder so.

„Wir haben aufgrund des Rückstands sicher mehr Druck als der SVK“, räumt Croatia-Trainer George Carter ein, verweist im nächsten Halbsatz jedoch auf sein Kardinalsproblem in diesen Novembertagen: „Ich habe derzeit leider kaum gesunde Stürmer“. Nur mit Kresimir Trepsic sei sicher zu rechnen. „Ich hoffe noch, dass zumindest Adam oder Zvonimir Zivic fit werden“, erzählt Carter, der daher schon am Donnerstag beim 4:1-Pokalsieg in Ingersheim eine vorsichtigere Grundausrichtung wählte. „Wir müssen defensiv gut stehen“, betont der Coach, der viel Respekt vor der SVK-Offensive um Torjäger Dominik Janzer hat.

„Das ist dann quasi das Spitzenspiel light“, schmunzelt Schwieberdingens sportlicher Leiter Timo Ball, denn die Partie seines viertplatzierten TSV gegen den Dritten aus Höfingen verblasst etwas neben dem Topduell. „Einer der beiden Vorderen lässt Punkte. Es gibt also die Chance, näherzukommen“, hofft Balle, zumal man zuletzt gut und verlässlich punktete. Lange fehlen wird jedoch Christian Kientsch, der sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat.

Beim TSV Merklingen ist die SpVgg 07 Ludwigsburg zu Gast. „Das wird nicht einfach, aber wir wollen an unseren guten Pokalauftritt anknüpfen“, sagt 07-Trainer Toni Carneiro. In den Kader kehrt Leon Kraguljac zurück, dagegen ist fraglich, ob es bei Davide Pumilia und dem jungen Jakob Vilsmeier reicht.

Aus den restlichen Partien ragt das Derby zwischen dem SV Pattonville und dem TV Aldingen heraus. Zudem spielen: SV Riet – FV Löchgau II (Samstag), FSV 08 Bissingen II – TSV Heimsheim, SGM Riexingen – FC Marbach.