Logo

SG BBM Bietigheim gerät in Abstiegsgefahr - Kommt jetzt der Trainerwechsel?

Nach der deutlichen Niederlage beim TV Großwallstadt denken Club-Verantwortliche über Trainerwechsel nach

350_0900_31594_200321_mwol_107527.jpg

Ludwigsburg. Die SG BBM Bietigheim denkt angesichts ihrer sportlichen Krise über einen Trainerwechsel nach. Durch die 24:34-Niederlage gegen den TVGroßwallstadt hat der als Aufstiegsaspirant gestartete Club weiter an Boden verloren und ist nur noch sechs Punkte von einem Abstiegsrang entfernt.

Auch bei den SG-Verantwortlichen klingeln die Alarmglocken. Sportdirektor Jochen Zürn bezeichnete die Situation auf Anfrage unserer Zeitung als gefährlich: „Wir sind nicht mehr weit von den Abstiegsrängen weg. Wir suchen die Stellschrauben, an denen wir drehen müssen, damit es der Mannschaft wieder leichter fällt, gut Handball zu spielen.“ Einer dieser Stellschrauben könnte auch der Trainerposten von Hannes Jón Jónsson sein. Der Vertrag des Isländers läuft am Saisonende aus und wurde nicht verlängert. Stattdessen verkündete der Verein vor sechs Wochen die Verpflichtung des ehemaligen Weltklasse-Handballers Iker Romero als Coach ab Sommer. Seither gewannen die Bietigheimer nur eines von sechs Spielen.

Gestern führte Zürn den ganzen Tag über Gespräche mit Geschäftsführer Bastian Spahlinger und einigen Spielern. „Einen Tag nach dem Spiel ist es zu früh, um zu sagen, wohin unsere Reise geht“, sagt Zürn. „Wir müssen das sehr bedacht analysieren und im Laufe der nächsten Tage entscheiden.“ Zürn selbst, der die SG BBM bis 2013 trainiert hatte und die B-Lizenz besitzt, stehe aber auf keinen Fall als mögliche Übergangslösung bis Saisonende bereit: „Das geht bei mir schon beruflich auf gar keinen Fall“, betont der Leiter des Internats am Olympiastützpunkt Heidelberg und dem Golfinternat in St. Leon Rot.

Die SG hatte im ersten Viertel der Saison große Probleme mit dem Coronavirus. Zweimal musste das Team in Quarantäne, elf Spieler waren infiziert. Erst nach einigen Wochen kam das Team in den Rhythmus und arbeitete sich vom Tabellenkeller bis auf Rang 6 vor, doch seit der Verkündung von Jónssons Aus am Saisonende sind die Bietigheimer in ihre nächste Krise geschlittert. Bereits am Mittwoch tritt die SG beim TuS N-Lübbecke an.

Autor: