Logo

2. Handball-Bundesliga

SG BBM lässt sich nicht aus der Ruhe bringen

Die SG BBM Bietigheim hat auch ihre zweite Partie nach der WM-Pause gewonnen. Gestern Abend besiegte der Handball-Zweitligist die HSG Konstanz nach wechselhaftem Spielverlauf in der Viadukthalle mit 29:24

Durchsetzungsstark: Bietigheims Paco Barthe. Foto: Baumann
Durchsetzungsstark: Bietigheims Paco Barthe. Foto: Baumann

Bietigheim-Bissingen. Dass am Ende ein 29:24 für die SG BBM Bietigheim auf der Anzeigetafel stehen würde, war zur Halbzeit nicht absehbar. Der Handball-Zweitligist hatte es nach starkem Start schleifen lassen und ging mit nur einem Tor Vorsprung in die Kabinen. Aber im zweiten Durchgang machten es die Gastgeber besser.

„Wir haben gut angefangen und dann ein paar junge Spieler eingewechselt, die keinen guten Tag hatten. Aber ich mache mir keine Sorgen, die stecken das weg“, sagte SG-Coach Hannes Jón Jónsson. „In der zweiten Hälfte war es dann ein sicherer Sieg. Der Heilungsprozess läuft gut, das Selbstvertrauen kommt.“ Nach insgesamt elf Coronafällen in zwei Wellen war die SG vor Weihnachten völlig aus dem Rhythmus geraten und versucht seither, die Tabelle von hinten aufzurollen. Der gestrige Erfolg brachte die Bietigheimer bis auf Rang 8.

Deutliche Führung zu Beginn

Im Spiel ging es gleich zur Sache – mit leichten Vorteilen für die SG BBM. Bietigheim setzte die Konstanzer stark unter Druck und kam mit schnellen Gegenstößen zum Erfolg. In der sechsten Minute erzielte Jan Asmuth so das 6:2. Nach einem weiteren Ballgewinn spielte Jonas Link einen langen Ball auf Patrick Rentschler, der das 8:3 erzielte. Wenig später legte Link selbst zum 9:3 nach (14. Spielminute). Die Gastgeber wirkten souverän. Auch Torhüter Aron Rafn Eðvarðsson leistete mit starken Paraden seinen Beitrag zum Powerstart der Bietigheimer.

Doch durch zwei Zeitstrafen für die SG und nachlassende Konsequenz kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten sich am Kreis öfter durchsetzen. Schritt für Schritt pirschte sich Konstanz so heran, die SG fand keinen Zugriff mehr. In der 28.Minute traf Michael Storz zum 13:13. Dank Paco Barthe gingen die Bietigheimer mit einer knappen 15:14-Führung in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte verschaffte sich Bietigheim wieder etwas mehr Luft. Links Treffer und ein Doppelpack von Tim Dahlhaus führten zur 20:16-Führung. Die Bietigheimer agierten fortan konzentriert und verteidigten den Vorsprung trotz einer zwei Minutenstrafe für Barthe (22:18, 45. Minute).

Zwölf Minuten vor Spielende nahm SG-Coach Jónsson beim Stand von 23:20 noch einmal eine Auszeit, um sein Team auf eine intensive Schlussphase einzustellen. Seine Worte zeigten Wirkung. Kurz hinternander erzwang die SG zweimal einen Ballgewinn und zog durch Martin Marcec und Rentschler auf 25:20 davon.

SG BBM: Lehmann, Edvardsson; Vlahovic (2), Rentschler (2), Claus, Öhler (2), Schäfer (7/4), Dahlhaus (5), Link (3), Asmut (2), Barthe (4), Boschen (1), Marcec (1).

Autor: