Logo

Handball

SV Kornwestheim kassiert wieder eine Niederlage

Der SV Kornwestheim hat in der 3. Handball-Liga die zweite Niederlage in Folge kassiert: Überraschend unterlag der SVK der HG Saarlouis nach einer lange schwachen Defensivleistung vor eigenem Publikum ganz knapp mit 27:29 (15:15).

Der Kornwestheimer Hendrik Schoeneck (rechts) setzt zum Wurf an, Niclas Louis (HG Saarlouis) kommt nicht rechtzeitig dazwischen. Foto: Baumann
Der Kornwestheimer Hendrik Schoeneck (rechts) setzt zum Wurf an, Niclas Louis (HG Saarlouis) kommt nicht rechtzeitig dazwischen. Foto: Baumann

Kornwestheim. Innerhalb von einer Woche haben die Kornwestheimer nach der Niederlage beim Tabellenführer in Konstanz erneut eine Partie knapp verloren. Auch gegen die Saarländer hat es wieder an nichts gefehlt: Dramatik, Spannung, Nervenkitzel.

Peter Jungwirth brachte sein Team in der 58. Minute wieder auf 27:28 heran, dann kassierte SVK-Trainer Alexander Schurr eine Verwarnung, der Gast noch eine Zeitstrafe – doch am Ende stand der Vorjahresmeister erneut mit leeren Händen da. „In der Schlussphase hatten wir auch viel Wurfpech“, fand Co-Trainer Frieder Hansen, „wir haben die entscheidenden Bälle einfach nicht gemacht.“

Die personelle Situation der Schurr-Schützlinge war erneut prekär. Julius Emrich fehlte, Tim Scholz war weiter etwas angeschlagen. Entsprechend schlecht kamen die Gastgeber auch aus den Startlöcher: Sofort lag der SVK hinten, zumeist gleich mit zwei Toren. Christian Wahl markierte immerhin kurz vor der Pause den 15:15-Gleichstand.

Doch dann geriet der SVK sofort wieder ins Hintertreffen. „Lange hatten wir große Probleme in der Abwehr, das Zusammenspiel der Defensivreihe mit dem Torwart hat nicht gut funktioniert“, räumte Hansen ein, „wir haben den gegnerischen Rückraum einfach nicht in Griff bekommen und so sind wir auch nicht gut in unsere eigenen Angriffe gelangt.“

Die Kornwestheimer trafen in der 43. Minute durch Wahl zum 23:22, Marvin Flügel legte nach 50 Spielminuten sogar zum 25:23 nach. Doch dann ließ der SVK beste Gelegenheiten aus. Jungwirth vergab einen Siebenmeter, ehe der Gast die Zähler beim 29:27 noch entführte. „Wir haben gegen eine solide Mannschaft verloren“, betonte Hansen, „leider haben wir nach drei Heimsiegen nicht nachlegen können, das ist nach dem guten Rückrundenstart jetzt schon etwas enttäuschend.“

SVK: Beutel, Welz; Großmann, P. Jungwirth (7/2), Tinti (6), Flügel (1), Schoeneck (1), Wahl (3), Steffens, Kugel (1), Hiller (3), Award, Scholz (1), Reusch (4).

Autor: