Logo

Bronze für LAZ-Team bei Mehrkampf-DM

Bei den U 16-Mehrkampfmeisterschaften sichern sich Thomo Pantis, Niklas Pysiewicz und Noah Höschele Platz 3

Im Speerwerfen muss Thomo Pantis seinen Vorsprung hergeben.Foto: Görlitz
Im Speerwerfen muss Thomo Pantis seinen Vorsprung hergeben. Foto: Görlitz

Ludwigsburg. Die Nachwuchsmannschaft des LAZ Ludwigsburg hat sich bei den U 16-Mehrkampfmeisterschaften in Mainz den dritten Platz in der Teamwertung erkämpft. Thomo Pantis wurde im Neunkampf der M 14 zudem Vierter in der Einzelwertung.

Mit gleich fünf persönlichen Bestleistungen (100 Meter in 11,92 Sekunden, Weitsprung 5,43 m, Kugelstoßen 11,52 m, Stabhochsprung 3,10 m und Diskuswerfen 30,03 m) lag Pantis nach dem ersten Tag noch auf dem Bronzerang. Auch der Start in den zweiten Tag gelang ihm mit der zweitbesten Hürdenzeit des Feldes (11,76 Sekunden) und einer neuen Besthöhe im Hochsprung (1,59 Meter) bestens. Erst beim Speerwerfen und im abschließenden 1000-Meter-Lauf musste er seinen Vorsprung hergeben. Mit insgesamt 4758 Punkten schaffte Pantis am Ende mit Rang vier ein starkes Einzelresultat.

Niklas Pysiewicz wusste mit Bestwerten im Kugelstoßen (12,73 m) und im Stabhochsprung (3,20 m) zu überzeugen. Im Diskuswerfen (44,90 m) gelang ihm der weiteste Wurf aller Neunkämpfer in der M.15-Klasse. Am Ende sammelte er 5054 Punkte und landete auf Rang 14.

Rückschlag durch Verletzung

Mit 12,10 Sekunden über 100 Meter und 3,60 Meter im Stabhochsprung konnte auch Noah Höschele am ersten Tag noch viele Punkte für das LAZ-Teamkonto sammeln.

Am zweiten Tag machte ihm eine Verletzung am Knie zu schaffen, so dass er zu Beginn auf den Hürdenlauf verzichtete, sich aber durch die restlichen Disziplinen kämpfte, um am Ende das Teamergebnis zu sichern.

Unter dem Strich freuten sich die drei LAZ-Youngsters mit insgesamt 13.789 Punkten über die Bronzemedaille hinter den Teams von Bayer 04 Leverkusen und der Spvgg Holzgerlingen.

Autor: