Logo

Dahm ein gern gesehener Gast

Sportfest an Himmelfahrt in Bönnigheim – Formtest für Felix Hepperle

Kraftpaket: Kugelstoßer Tobias Dahm startet in Bönnigheim.Foto: Baumann
Kraftpaket: Kugelstoßer Tobias Dahm startet in Bönnigheim. Foto: Baumann

Bönnigheim. Die 34. Auflage des Sportfests an Himmelfahrt steht vor der Tür. Die Organisatoren und Helfer der LG Neckar-Enz arbeiten mit Hochdruck daran, die Veranstaltung zu einem Erfolg werden zu lassen. Ab 11 Uhr messen sich die Leichtathleten aus ganz Deutschland auf der Anlage in Bönnigheim.

Wer so alles von den Topathleten eventuell auch wieder aus dem Ausland den Weg ins Stadion am Mineralfreibad mit dem neuen Sanitärtrakt finden wird, entscheidet sich wie so oft kurzfristig.

Doch wie so oft wird ein Teil der württembergischen Werferriege antreten. Sicher gemeldet hat beispielsweise der Sindelfinger Kugelstoßer Tobias Dahm, der ein gern und oft gesehener Gast bei den Meetings der LG Neckar-Enz ist. Ob er bereits so früh in der Saison in der Lage sein wird, den hochkarätigen Stadionrekord zu brechen und um die 20 Meter herum zu stoßen, wird man abwarten müssen.

Immer ein großes Thema beim „Hifa“ in Bönnigheim bildet der Stabhochsprung. Spektakuläre Flüge werden zu sehen sein. Bei den Männern darf man sich unter anderem auf den Lokalmatadoren und Zehnkampfcrack Felix Hepperle freuen, der einen Formtest unternimmt.

Aber gegen Florian Gaul, der mit einer Bestleistung von 5,77 Meter anreist oder Jakob Köhler-Baumann, der 5,50 Meter zu Buche stehen hat, dürfte er keine Chance haben.

Bei den Frauen steht mit Luzia Herzig eine Viermeter-Springerin an der Spitze der Meldeliste. Doch auch in anderen Disziplinen kann man sich als Zuschauer auf hochklassige und spannende Wettbewerbe freuen. Mittels lautstarker Unterstützung der Zuschauer unter anderem auch für die zahlreichen Starter der LG Neckar-Enz werden sicher zahlreiche Bestleistungen geknackt werden.

Autor: