Logo

Tennis

Erste Saisonniederlage für den TC Ludwigsburg

Der TC Oberstenfeld findet in der Tennis-Württembergliga nicht in die Spur und unterlag dem TV Reutlingen II mit 2:7 klar. In der Oberliga verlor der TC Freiberg, in der Verbandsliga kassierte der TC Ludwigsburg seine erste Saisonniederlage.

Ludwigsburg/Oberstenfeld. „Bei uns lief es nicht gut“, erklärte TCO-Routinier Steffen Gundermann, „die Gegner sind in Bestbesetzung angetreten, trotzdem hatten wir unsere Chancen.“ Im Einzel schlug sich Youngster Emil Rast sehr gut, er verlor jedoch wie auch Gundermann knapp im Match-Tiebreak.

Lediglich Jordan Correia konnte für die Schützlinge von Trainer Zeljko Alviz gegen Stephan Hoiss im Match-Tiebreak einen Einzelsieg einfahren. Im Doppel steuerte der Brasilianer Correia und Gundermann den zweiten Punkt bei.

In Freiberg war der TCF gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Cannstatter TC ohne jede Chance. Alle Akteure des Aufsteigers mussten ihr Einzel jeweils in zwei Sätzen abgeben. Einzig Dennis Glöckle und Tim Wiesner waren im Doppel siegreich, sie profitierten von der Aufgabe ihrer Gegner. „Wir haben verloren, die Gegner waren alle stark“, räumte Kapitän Dennis Glöckle nach der deutlichen 1:8-Niederlage ein und fügte hinzu: „Nächste Woche gegen den direkten Konkurrenten aus Oeffingen müssen wir punkten, sonst war es das für uns mit der Oberliga.“

In Ludwigsburg hat es nun auch den Spitzenreiter erwischt: Nur TCL-Spielertrainer Sascha Wennagel und Felix Veyhle konnten einen Einzelsieg holen, Leon Seiz unterlag knapp im Match-Tiebreak. Den Zähler zum 3:6-Endstand erkämpfte sich Spitzenspieler Filip Dolezel an der Seite von Nico Vincon im Doppel.

Der TK Bietigheim stand beim 1:8 gegen den Tabellenzweiten aus Ebingen auf verlorenen Posten: Nach den sechs verlorenen Einzeln hatten die Gäste die Begegnung bereits für sich entschieden. Einzig Jan Grosseloh gewann einen Satz, im Doppel holten Daniil Strelchenko und Rico Lämmer kampflos den „Ehrenpunkt“.

Autor: